Superbike-WM
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
68 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
82 Tagen
11 Juni
Nächstes Event in
103 Tagen
R
Donington
02 Juli
Nächstes Event in
124 Tagen
23 Juli
Nächstes Event in
145 Tagen
R
Magny-Cours
03 Sept.
Nächstes Event in
187 Tagen
R
Barcelona
17 Sept.
Nächstes Event in
201 Tagen
24 Sept.
Nächstes Event in
208 Tagen
R
01 Okt.
Nächstes Event in
215 Tagen
R
15 Okt.
Nächstes Event in
229 Tagen
R
Mandalika
12 Nov.
Nächstes Event in
257 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

WSBK Magny-Cours FT3: Yamaha vorn, Rea verliert nach Sturz die Orientierung

Lokalmatador Loris Baz fährt am Samstagmorgen die Bestzeit - Jonathan Rea stürzt und verirrt sich mit seiner Kawasaki - Alvaro Bautista weiterhin zu langsam

geteilte inhalte
kommentare
WSBK Magny-Cours FT3: Yamaha vorn, Rea verliert nach Sturz die Orientierung

Das dritte Freie Training der Superbike-WM in Magny-Cours sorgte für eine witzige Szene. Weltmeister Jonathan Rea versuchte nach einem Sturz in Kurve 7 wieder zurück an die Box zu fahren, verirrte sich dabei aber im Rettungsweg-Netz der Strecke und musste mehrere Streckenposten nach dem Weg fragen.

Rea konnte im FT3 keine gezeitete Runde fahren. Als der Kawasaki-Werkspilot kurz vor dem Ende der 20-minütigen Session auf die Strecke fuhr, stürzte er bereits auf der Einführungsrunde.

Beim Sturz blieb Rea unverletzt. Und auch die Kawasaki ZX-10RR mit der Nummer 1 trug nur kleine Beschädigungen davon. Bis zur Superpole um 11:00 Uhr haben die Mechaniker genug Zeit, um die Maschine wieder komplett herzurichten.

 

Die Bestzeit im FT3 (zum Ergebnis) ging an Yamaha-Pilot Loris Baz. Der Franzose umrundete den Kurs in 1:48.707 Minuten und war damit 0,420 Sekunden schneller als Kawasaki-Werkspilot Alex Lowes. Garrett Gerloff (GRT-Yamaha), der am Freitag die Wertung anführte, reihte sich auf der dritten Position ein und lag 0,741 Sekunden zurück.

Honda-Werkspilot Leon Haslam folgte auf Position vier und war deutlich schneller als Teamkollege Alvaro Bautista, der als 18. nicht einmal die 107-Prozent-Hürde knacken konnte. Knapp acht Sekunden fehlten Bautista auf die Bestzeit.

Chaz Davies komplettierte im FT3 die Top 5 und war bester Ducati-Pilot. Teamkollege Scott Redding beendete das finale Freie Training vor der Superpole nur auf der zehnten Position.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

WSBK Magny-Cours: Kurve 5 bereitet Sorgen - Kurs im Nassen zu gefährlich?

Vorheriger Artikel

WSBK Magny-Cours: Kurve 5 bereitet Sorgen - Kurs im Nassen zu gefährlich?

Nächster Artikel

WSBK Magny-Cours: BMW auf der Pole, Ducati und Honda mit Problemen

WSBK Magny-Cours: BMW auf der Pole, Ducati und Honda mit Problemen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Magny-Cours
Subevent FT3
Fahrer Jonathan Rea
Urheber Sebastian Fränzschky