präsentiert von:

WSBK-Motoren am Limit: Kritische Situation bei der Honda Fireblade

Honda-Pilot Alvaro Bautista hat für die restlichen Saisonverlauf nur noch einen neuen Motor - Drei Motoren musste HRC bei den bisherigen Rennen bereits öffnen

WSBK-Motoren am Limit: Kritische Situation bei der Honda Fireblade

Maximal fünf Motoren dürfen in der laufenden WSBK-Saison pro Fahrer eingesetzt werden. Ein Blick in die Übersicht, welcher Fahrer schon wie viele Motoren verwendet hat, zeigt eine alarmierende Situation auf: Bei Honda mussten schon drei Motoren aus dem Aufgebot entnommen werden.

Besonders brisant sieht die Situation bei Alvaro Bautista ist. Der Honda-Pilot verwendete bei den bisherigen Rennen auf Phillip Island, in Jerez und in Portimao bereits vier Motoren. Von diesen vier Motoren wurden bereits zwei geöffnet. Das heißt, Bautista hat für den Rest des Jahres nur noch zwei gebrauchte und einen neuen Motor übrig. Und auch Teamkollege Leon Haslam hat nur noch einen komplett neuen Motor übrig.

Deutlich entspannte sieht die Situation im Weltmeister-Team von Kawasaki aus. Jonathan Rea und Alex Lowes kamen bisher mit zwei Motoren aus, die beide noch verwendet werden. Die beiden Briten können noch drei weitere neue Motoren einsetzen.

Und auch bei Ducati gibt es keinen Grund zur Sorge: Scott Redding und Chaz Davies verwendeten bisher drei Motoren und haben noch jeweils zwei neue Motoren übrig. Ducati-Kundenpilot Michele Ruben Rinaldi kam sogar mit lediglich zwei Motoren aus. Bei Barni verwendete Ducati-Pilot Marco Melandri drei Motoren.

WSBK Motoren

Honda und Yamaha mussten bereits Motoren zurückziehen

Foto: WorldSBK.com

Yamaha hatte in Jerez bereits einen Motorschaden zu beklagen. Somit fehlt Michael van der Mark einer von fünf Motoren. Bei den restlichen Rennen setzte der Holländer nur zwei weitere Motoren ein. Somit bleiben zwei komplett neue Motoren übrig. Teamkollege Toprak Razgatlioglu hat drei Motoren angebrochen und hat somit ebenfalls noch zwei neue Motoren übrig.

Ten-Kate-Yamaha-Pilot Loris Baz musste genau wie Markenkollege Michael van der Mark bereits einen Motor aus dem Aufgebot nehmen. Doch der Franzose hat für den Rest der Saison noch zwei neue Motoren.

Bei BMW sieht die Situation entspannt aus. Tom Sykes kam bisher mit zwei Motoren aus, Eugene Laverty hat drei Motoren angerissen. Der technische Zwischenfall beim vergangenen Event in Portimao hatte für Lavertys Motor keine Folgen. Nach wie vor sind alle drei angerissenen Motoren einsatzbereit.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
WSBK-Kalender erneut geändert: Estoril kommt rein, Misano final abgesagt

Vorheriger Artikel

WSBK-Kalender erneut geändert: Estoril kommt rein, Misano final abgesagt

Nächster Artikel

Jonas Folger über WSBK-Wildcard: "Will wieder mein Können zeigen"

Jonas Folger über WSBK-Wildcard: "Will wieder mein Können zeigen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Urheber Sebastian Fränzschky