Superbike-WM
Superbike-WM
27 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

WSBK-Zukunft: Carlos Checa macht sich Sorgen um die Superbike-WM

geteilte inhalte
kommentare
WSBK-Zukunft: Carlos Checa macht sich Sorgen um die Superbike-WM
Autor:
27.12.2018, 07:35

Die Verkaufszahlen sportlicher Motorräder sind das Fundament der Superbike-WM – Ex-Weltmeister Carlos Checa erkennt diesbezüglich einige Probleme

Seitdem auch in der Motorrad-WM mit Viertaktern gefahren wird, erlebt die Superbike-WM schwierige Zeiten. Verglichen mit der MotoGP begeistert die WSBK deutlich weniger Fans und ist meilenweit vom Stellenwert entfernt, den die Serie in den 1990ern hatte. Doch es gibt Hoffnung für einen Aufwärtstrend. In der Saison 2019 kehren BMW und Honda werksseitig zurück. Zudem hat Ducati ein neues Superbike im Programm, um Weltmeister Jonathan Rea und Kawasaki herauszufordern. Carlos Checa, der aus Ducati-Sicht bisher letzte Superbike-Weltmeister, fiebert der neuen Saison entgegen und stuft die WSBK als nach wie vor "sehr interessant" ein.

"Ich fuhr vor kurzer Zeit die Ducati V4 und würde sagen, dass es wie die MotoGP vor acht Jahren ist. Diejenigen, die sich das Motorrad kaufen können und damit auf die Strecke gehen, werden das Gefühl haben, Rennen zu fahren. Die Öffentlichkeit liebt den Fakt, dass ein Superbike so schnell ist, weil die Leute ein Motorrad kaufen möchten, das nah an den Leistungswerten einer MotoGP-Maschine dran ist. Das ist der positive Aspekt der Superbikes, doch es gibt auch ein Problem", wird Checa von 'GPOne' zitiert.

Fotostrecke
Liste

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
1/9

Foto: Ducati Corse

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
2/9

Foto: Ducati Corse

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
3/9

Foto: Ducati Corse

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
4/9

Foto: Ducati Corse

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
5/9

Foto: Ducati Corse

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
6/9

Foto: Ducati Corse

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
7/9

Foto: Ducati Corse

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
8/9

Foto: Ducati Corse

Ducati Panigale V4R

Ducati Panigale V4R
9/9

Foto: Ducati Corse

"Das wirkliche Problem ist nicht direkt mit der Meisterschaft verknüpft sondern mit den Verkaufszahlen. Der Supersport-Bereich hat Probleme, sich weiterzuentwickeln. Ein Motorrad wird im Werk mit der Zielsetzung gebaut, verkauft zu werden und es in einer Meisterschaft teilzunehmen, um die Bekanntheit zu steigern. Wenn keine Sportmodelle mehr verkauft werden, dann gibt es einen Widerspruch", erkennt der Spanier.

Laut Checa muss die Superbike-WM ihre Nische finden, um gegen die MotoGP zu bestehen: "In der MotoGP fahren bereits Prototypen, die man nicht kaufen kann. Die Superbike-WM muss anders sein. Ich würde mir wünschen, dass alle Hersteller direkt involviert sind, wie es bei Kawasaki der Fall ist."

In den vergangenen Jahren kämpfte Ducati-Pilot Chaz Davies vergeblich um die WSBK-Krone. In der neuen Saison erhält er mit Ex-MotoGP-Pilot Alvaro Bautista einen neuen Teamkollegen. Kann Bautista in die Fußstapfen von Landsmann Checa treten und die Ducati-Durststrecke beenden?

"Alvaro kommt in eine Meisterschaft, die nicht so stressig ist wie die MotoGP. Das könnte ein Vorteil sein. Er kann es ruhig angehen und ohne Druck fahren. Ich denke, er muss in der ersten Saison nichts beweisen", bemerkt Checa, der 2011 mit der Ducati 1098R Weltmeister wurde.

Wie die Motorradprofis ticken: Wenn Stürze und Verletzungen Teil des Jobs sind

Vorheriger Artikel

Wie die Motorradprofis ticken: Wenn Stürze und Verletzungen Teil des Jobs sind

Nächster Artikel

Carl Fogarty vs. Jonathan Rea: Raues Alphatier vs. ruhiger Familienmensch

Carl Fogarty vs. Jonathan Rea: Raues Alphatier vs. ruhiger Familienmensch
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Carlos Checa
Urheber Sebastian Fränzschky