präsentiert von:

Yamaha: Toprak Razgatlioglu sitzt nach positivem Corona-Test in Spanien fest

Yamaha-Hoffnungsträger Toprak Razgatlioglu wird beim Barcelona-Test positiv auf das Coronavirus getestet - Garrett Gerloff bringt Yamaha beim WSBK-Test in die Top 3

Yamaha: Toprak Razgatlioglu sitzt nach positivem Corona-Test in Spanien fest

Yamaha erlebte in Barcelona einen ereignisreichen Test (zum Testbericht). Toprak Razgatlioglu musste die Arbeit am zweiten Testtag vorzeitig beenden, weil sich herausgestellt hatte, dass sein Corona-Test vom Vortag positiv war. Ein weiterer Test führte erneut zu einem positiven Ergebnis. Daraufhin musste der Türke den Test abbrechen und sich in Selbstisolation begeben.

"Bei einem Routinetest wurde Toprak positiv getestet", berichtet Yamaha-Teamchef Paul Denning. "Wir hatten keine andere Wahl, als die Testarbeit abzubrechen. Toprak hat keine Symptome. Er fühlt sich zu 100 Prozent fit mit der Ausnahme, dass er extrem gelangweilt ist. Er wird nicht in die Türkei zurückreisen und sich in Spanien in Quarantäne begeben."

"Wir drücken die Daumen, dass sein Zustand weiterhin gut bleibt und er Mitte April in Aragon wieder zu uns stößt", bemerkt der Teamchef des Yamaha-Hoffnungsträgers. Somit kam Razgatlioglu beim wichtigen Kräftemessen mit der Konkurrenz nur auf 79 Runden.

Am ersten Testtag landete Razgatlioglu auf der sechsten Position. "Der Test am Mittwoch war nicht schlecht. Es war kein perfekter Tag für mich, aber ich habe dennoch das Gefühl, dass die R1 in dieser Saison viel Potenzial hat", erklärt der Yamaha-Werkspilot.

"Es hätte ein sehr guter Tag für uns werden können, nachdem wir die Daten in der Nacht zuvor ausgewertet haben. Es war einfach, zu verstehen, was wir verbessern können", erklärt Razgatlioglu. Gesundheitlich geht es dem Türken bisher gut.

Garrett Gerloff

GRT-Pilot Garrett Gerloff brachte Yamaha in die Top 3

Foto: Yamaha

"Mir geht es großartig, doch leider war mein PCR-Test positiv. Das ist außerhalb meiner Kontrolle und ich kann mich nur darauf konzentrieren, für den nächsten Test bereit zu sein", bemerkt Razgatlioglu. Teamkollege Andrea Locatelli spulte beim Test 179 Runden ab und wurde am finalen Tag Achter.

Bester Yamaha-Pilot war Garrett Gerloff aus dem GRT-Team. Der US-Amerikaner spulte an den beiden Tagen 151 Runden ab und lag am Ende 0,233 Sekunden zurück. "Ich bin zufrieden, denn ich fühle mich stark - sowohl auf eine einzelne Runde als auch bezüglich des Renntempos", kommentiert Gerloff, der 2021 zu den Sieganwärtern zählen möchte.

Vor dem Saisonstart Ende Mai wird Yamaha noch zwei Mal in Aragon testen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Honda testet neue Teile: Alvaro Bautista nach Trainingssturz aber nicht belastbar

Vorheriger Artikel

Honda testet neue Teile: Alvaro Bautista nach Trainingssturz aber nicht belastbar

Nächster Artikel

BMW M1000RR überzeugt beim WSBK-Test: Topspeed-Nachteil ist Geschichte

BMW M1000RR überzeugt beim WSBK-Test: Topspeed-Nachteil ist Geschichte
Kommentare laden