DTM
02 Juli
Nächstes Event in
124 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
145 Tagen
Formel E
26 Feb.
Event beendet
R
Riad 2
27 Feb.
FT3 in
04 Stunden
:
01 Minuten
:
04 Sekunden
WEC
R
8h Portimao
04 Apr.
Rennen in
36 Tagen
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
63 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
68 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
82 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Samstag in
00 Stunden
:
24 Minuten
:
04 Sekunden
NASCAR Cup
R
Homestead
28 Feb.
Rennen in
1 Tag
MotoGP
25 März
Nächstes Event in
25 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
33 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
12 Juni
Rennen in
105 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
47 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
54 Tagen
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
50 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
117 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
124 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

"Das Ziel ist klar" - Krummenacher will erneut Supersport-Weltmeister werden

Supersport-WM-Rückkehrer Randy Krummenacher sagt Philipp Öttl, Jules Cluzel und Dominique Aegerter den Kampf an: Mit Yamaha möchte er den zweiten Titel holen

geteilte inhalte
kommentare
"Das Ziel ist klar" - Krummenacher will erneut Supersport-Weltmeister werden

Randy Krummenacher kehrt in dieser Saison in die Supersport-WM zurück. Im vergangenen Jahr verabschiedete sich der Schweizer nach einer kontroversen Trennung von MV Agusta bereits nach dem ersten Renn-Wochenende aus der Meisterschaft. Mit dem EAB-Yamaha-Team zählt der Weltmeister von 2019 zu den großen Favoriten.

"Ich fühle mich sehr gut. Das Team ist für mich vollkommen neu. Wir müssen arbeiten und uns kennenlernen. Natürlich verfügen sie über sehr viel Erfahrung und ich steuere weitere Erfahrungen bei. Das Ziel ist klar. Wir wollen um den Titel kämpfen", stellt Krummenacher im Gespräch mit 'WorldSBK.com' klar.

Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team

Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team
1/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Supersport-Weltmeister 2019: Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team

Supersport-Weltmeister 2019: Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team
2/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Supersport-Weltmeister 2019: Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team, mit Jules Cluzel, GMT94 Yamaha

Supersport-Weltmeister 2019: Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team, mit Jules Cluzel, GMT94 Yamaha
3/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Supersport-Weltmeister 2019: Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team

Supersport-Weltmeister 2019: Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team
4/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team, mit Eric de Seynes

Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team, mit Eric de Seynes
5/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team, Corentin Perolari, GMT94 Yamaha

Randy Krummenacher, BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team, Corentin Perolari, GMT94 Yamaha
6/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

"Es wird eine Herausforderung, weil das Team neu ist, doch ich kenne das Motorrad sehr gut. Es wird eine große Herausforderung, weil ich seit Februar im Vorjahr kein Rennen mehr fuhr. Ich pausierte sehr lange. Ich muss wieder in Form kommen. Bald trainiere ich wieder auf der Strecke und werde in Misano fahren", berichtet der Ex-Weltmeister.

Krummenacher nahm bereits an 37 Supersport-WM-Läufen teil. In 14 Rennen schaffte es der ehemalige Grand-Prix-Pilot in die Top 3. Sechs Rennen entschied Krummenacher für sich. Mit der Yamaha R6 ist der Schweizer bestens vertraut.

"Als mein Vertrag abgeschlossen war, nahm ich das Training mit der R6 auf. Im vergangenen Jahr absolvierte ich sehr viel Flat-Track-Training. Ich werde sehr gut vorbereitet sein. Jetzt muss ich nur noch mit dem Team testen, um eine Grundabstimmung zu erarbeiten und mich selbst für die Rennen vorzubereiten", so der 30-Jährige.

Mit Bildmaterial von Kawasaki.

Rückkehr in die Supersport-WM fix: Thomas Gradinger 2021 auf Yamaha R6

Vorheriger Artikel

Rückkehr in die Supersport-WM fix: Thomas Gradinger 2021 auf Yamaha R6

Nächster Artikel

Ana Carrasco: "Die vergangenen fünf Monate kamen mir vor wie fünf Jahre"

Ana Carrasco: "Die vergangenen fünf Monate kamen mir vor wie fünf Jahre"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Supersport-WM
Fahrer Randy Krummenacher
Urheber Sebastian Fränzschky