präsentiert von:

Rückkehr in die Supersport-WM fix: Thomas Gradinger 2021 auf Yamaha R6

Nach einem Jahr Pause kehrt Thomas Gradinger in die Supersport-600-WM zurück- Im DK-Motorsport-Team pilotiert der Österreicher eine Yamaha R6

Rückkehr in die Supersport-WM fix: Thomas Gradinger 2021 auf Yamaha R6

Die Zukunft von Thomas Gradinger ist gesichert. In der Saison 2021 kehrt der Österreicher in die Supersport-600-WM zurück. Gradinger fuhr bereits 2018 und 2019 bei den 600ern und pilotierte eine Yamaha R6. Auch bei seiner Rückkehr in die Meisterschaft wird er eine R6 pilotieren.

Gradinger geht in der neuen Saison für das DK-Motorsport-Team an den Start. In der Saison 2019 verzeichnete Gradinger einige Achtungserfolge. Er holte in Aragon eine Pole-Position und fuhr in Assen aufs Podium. Damit wurde er zum ersten Österreicher, der in der Supersport-600-WM in die Top 3 fuhr.

In der Saison 2020 sollte Gradinger ursprünglich als Teamkollege von Lukas Tulovic für das Kiefer-Team in der Supersport-600-WM fahren (mehr Infos). Da Jochen Kiefer trotz einer erfolgreichen Crowdfunding-Aktion nicht das Budget zusammenbringen konnte, platzte das Projekt und Gradinger stand ohne Alternative da.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Ana Carrasco: Metallteile im Rücken operativ entfernt

Vorheriger Artikel

Ana Carrasco: Metallteile im Rücken operativ entfernt

Nächster Artikel

"Das Ziel ist klar" - Krummenacher will erneut Supersport-Weltmeister werden

"Das Ziel ist klar" - Krummenacher will erneut Supersport-Weltmeister werden
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM , Supersport-WM
Fahrer Thomas Gradinger
Urheber Sebastian Fränzschky