Supersport-WM: Machtdemonstration von Dominique Aegerter in Barcelona

Pole und zwei Siege: Dominique Aegerter feiert bei der Supersport-WM in Barcelona ein perfektes Wochenende und baut die Führung in der Meisterschaft weiter aus

Supersport-WM: Machtdemonstration von Dominique Aegerter  in Barcelona
Audio-Player laden

Supersport-Weltmeister Dominique Aegerter (Yamaha) hat sich beim Renn-Wochenende in Barcelona in weltmeisterlicher Form präsentiert. Der Schweizer holte die Pole und gewann souverän beide Rennen. In der Meisterschaft vergrößerte er seinen Vorsprung auf 36 Punkte.

Im zweiten Rennen am Sonntag musste Aegerter in den Notausgang und lag zwischenzeitlich nur auf Position vier, kämpfte sich aber ohne Probleme durchs Feld und gewann das Rennen vor Can Öncü (Kawasaki) und Stefano Manzi (Triumph). WM-Rivale Lorenzo Baldassarri (Yamaha) wurde nur als Vierter gewertet.

"Es war ein wichtiger Sieg", kommentiert Aegerter. "Wir konnten die Führung in der Meisterschaft weiter ausbauen. Es war mein zwölfter Saisonsieg. Das ist ziemlich beeindruckend. Ich danke dem Team."

Dominique Aegerter

Ten Kate hat zur Zeit viel zu feiern mit Dominique Aegerter

Foto: Motorsport Images

Bereits am Samstag dominierte Aegerter das Geschehen in Barcelona. In der Superpole holte sich der Schweizer überlegen die Pole und deklassierte den Rest des Feldes. Aegerter war eine Sekunde schneller als seine Verfolger. WM-Rivale Baldassarri machte im Qualifying einen Fehler und stürzte beim ersten Versuch.

Im ersten Rennen gab Aegerter das Tempo vor und setzte sich zeitig vom Rest des Feldes ab. Der Ten-Kate-Pilot holte seinen elften Saisonsieg und baute seine WM-Führung aus. Baldassarri wurde Zweiter, Platz drei ging an Öncü.

Patrick Hobelsberger

Patrick Hobelsberger konnte in Barcelona keine Punkte sammeln

Foto: Kallio Racing

IDM-Champion Patrick Hobelsberger (Yamaha) hatte sich für Barcelona viel vorgenommen. Der Grand-Prix-Kurs zählt zu den Paradestrecken des Deutschen. Mit Platz 21 blieb Hobelsberger in Lauf eins hinter den Erwartungen. Im zweiten Rennen wurde der Kallio-Pilot als 17. gewertet und konnte somit keine Punkte einfahren.

Die Supersport-WM-Saison 2022 wird in zwei Wochen in Portimao (Portugal) fortgesetzt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Supersport-300-WM in Magny-Cours: Dirk Geiger fährt in Lauf 2 aufs Podium
Vorheriger Artikel

Supersport-300-WM in Magny-Cours: Dirk Geiger fährt in Lauf 2 aufs Podium

Nächster Artikel

Fahrerrochade im Superbike-Fahrerlager: Max Kofler und CM-Racing trennen sich

Fahrerrochade im Superbike-Fahrerlager: Max Kofler und CM-Racing trennen sich