Rekordverdächtig: TCR Deutschland 2017 mit insgesamt 44 Autos

Ein gewaltiges Starterfeld von über 40 Fahrzeugen geht in der Motorsport-Saison 2017 in der Tourenwagen-Rennserie TCR Deutschland an den Start.

Die 19 eingeschriebenen Teams setzen Rennautos von 6 Marken ein. Vertreten sind neben den deutschen Herstellern Audi, Opel und Volkswagen auch Honda, Kia und SEAT.

Audi stellt mit 16 Fahrzeugen die meisten Fahrzeuge der TCR Deutschland 2017.

Und die Veranstalter der Meisterschaft reiben sich verwundert die Augen. "Der enorme Zuspruch für die 2. Saison mit einem Feld in der maximalen Größe von 44 Fahrzeugen überrascht uns selbst etwas", gesteht ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk.

"Die Entwicklung der TCR Deutschland zeigt, dass wir auf das richtige Konzept gesetzt haben."

Auch Serienchef Franz Engstler findet, im Premierenjahr 2016 seien "die richtigen Weichen" für den Erfolg der Rennserie gestellt worden. "Das beweist das große Interesse der Teilnehmer. Die Plattform bietet optimale Bedingungen für die weitere Entwicklung der Serie."

Und die TCR Deutschland ist mit ihren 44 Autos schon jetzt die stärkste nationale TCR-Serie der Welt.

Titelverteidiger ist Josh Files aus Großbritannien. Er siegte vergangenes Jahr in der damals erstmalig ausgetragenen TCR Deutschland und startet 2017 mit einem Honda Civic TCR für Meisterteam Target Competition aus Italien.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR Deutschland
Artikelsorte News
Tags audi, honda, kia, opel, rekord, seat, tcr, tcr deutschland, tourenwagen, volkswagen