Audi-Tourenwagen wird zum TCR-Kassenschlager 2017

Der neue Audi RS 3 LMS gibt in diesem Jahr sein Debüt in den TCR-Rennserien. Für die Marke ist der Tourenwagen schon jetzt ein großer Erfolg.

Denn obwohl das Fahrzeug erst einige Testeinsätze bestritten hat, wurden weltweit bereits 90 Rennwagen verkauft.

Alleine in der TCR Deutschland starten in diesem Jahr insgesamt 15 Audi RS 3. Dort wird das Fahrzeug unter anderem vom Meisterteam 2016, Target Competition, eingesetzt. Die Mannschaft bringt sogar gleich 4 Audi-Tourenwagen an den Start.

Mit Spannung erwartet wird die RS-3-Premiere auch in der TCR International Series, wo Titelverteidiger Stefano Comini den neuen TCR-Audi fahren wird. Der Schweizer will in der TCR-Saison 2017 das Kunststück schaffen, nach 2015 (SEAT) und 2016 (Volkswagen) ein 3. Mal mit der 3. Marke Gesamtsieger zu werden.

Wie alle anderen TCR-Tourenwagen, so ist auch das Audi-Modell nicht nur Sprint-, sondern auch Langstrecken-tauglich. So kommt das Fahrzeug in diesem Jahr auch erstmals beim berühmten 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife zum Einsatz – in der TCR-Kategorie, die 2017 auch in der VLN Langstrecken-Meisterschaft Einzug gehalten hat.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR , TCR Deutschland
Fahrer Stefano Comini
Teams Target Competition
Artikelsorte News
Tags audi, audi rs 3 lms, tcr, tourenwagen