TCR-BoP 2017: Audi muss zuladen, Alfa Romeo wird leichter

geteilte inhalte
kommentare
TCR-BoP 2017: Audi muss zuladen, Alfa Romeo wird leichter
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
30.03.2017, 09:57

Die Ergebnisse der jüngsten Testfahrten zur Balance of Performance (BoP) in den TCR-Rennserien 2017 liegen vor. Demnach hat vor allem der neue Audi RS 3 LMS überzeugt.

Lai Wee Sing, R Engineering, Honda Civic TCR
Jasper Thong, Phoenix Racing Asia, Audi RS3 TCR
Andrea Belicchi, Mulsanne Racing, Alfa Romeo Giulietta
Stefano Comini, Volkswagen Golf GTI TCR, Leopard Racing; James Nash, Seat Leon Team Craft-Bamboo LUK
Audi RS 3 LMS

Der Audi-Tourenwagen bestreitet seine 1. Rennsaison mit einem Zusatzgewicht von 45 Kilogramm, was das Autogewicht von 1.285 auf 1.330 Kilogramm steigert. Der RS 3 ist damit das schwerste TCR-Fahrzeug 2017.

Knapp dahinter: der Opel Astra mit 1.325 Kilogramm.

Je 30 Kilogramm extra müssen der Honda Civic und der SEAT Leon zuladen. Der Volkswagen Golf erhält 10 Kilogramm obendrauf, bei der Alfa Romeo Giulietta werden 20 Kilogramm abgezogen.

Sowohl Golf als auch Giulietta dürfen ihr Fahrwerk von 80 auf 70 Millimeter absenken.

Die Motorleistung der einzelnen Fahrzeuge wird nicht beschnitten. Alle Autos dürfen in der TCR-Saison 2017 mit voller Leistung fahren.

Allerdings kann die BoP während des 1. Rennwochenendes des Jahres angepasst werden, sollte das technische Komitee der TCR International Series dann Handlungsbedarf sehen.

Balance of Performance in der TCR 2017:

Auto Basisgewicht BoP-Änderung Startgewicht
 Audi RS 3 LMS 1.285 kg +45 kg 1.330 kg
 Opel Astra TCR 1.285 kg +40 kg 1.235 kg
 Honda Civic TCR 1.285 kg +30 kg 1.315 kg
 SEAT Leon TCR 1.285 kg +30 kg 1.315 kg
 Volkswagen Golf GTi 1.285 kg +10 kg 1.295 kg
 Alfa Romeo Giulietta 1.285 kg -20 kg 1.265 kg
Nächster Artikel
Stefano Comini: „Leopard Racing schuldet mir 50000 Euro“

Vorheriger Artikel

Stefano Comini: „Leopard Racing schuldet mir 50000 Euro“

Nächster Artikel

TCR in Monza: Roberto Colciago und Stefano Comini siegen

TCR in Monza: Roberto Colciago und Stefano Comini siegen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie TCR
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte News