DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
31 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
52 Tagen
Formel E
27 Feb.
-
29 Feb.
Event beendet
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
88 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
Superbike-WM
28 Feb.
-
01 März
Event beendet
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
24 Tagen
Rallye-WM
12 März
-
15 März
Event beendet
R
Portugal
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
58 Tagen
NASCAR Cup
06 März
-
08 März
Event beendet
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
44 Tagen
MotoGP
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
37 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
51 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
172 Tagen
IndyCar
R
Indianapolis-GP
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
44 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
59 Tagen
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
79 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
93 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
66 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
80 Tagen
Details anzeigen:

TCR in Rustavi: Davit Kajaia holt Heimsieg bei Rennpremiere in Georgien

geteilte inhalte
kommentare
TCR in Rustavi: Davit Kajaia holt Heimsieg bei Rennpremiere in Georgien
Autor:
02.04.2017, 13:30

Beim Saisonauftakt 2017 der TCR International Series im neuen Rustavi International Motorpark in Georgien setzen sich Lokalmatador Davit Kajaia und Routinier Pepe Oriola durch.

Davit Kajaia, GE-Force, Alfa Romeo Giulietta TCR
Ferenc Ficza, Zele Racing, SEAT León TCR
Stefano Comini, Comtoyou Racing, Audi RS3 LMS
Pepe Oriola, Lukoil Craft-Bamboo Racing, SEAT León TCR
Hugo Valente, Lukoil Craft-Bamboo Racing, SEAT León TCR
Attila Tassi, M1RA, Honda Civic TCR
Gruppenfoto: Fahrer für die TCR-Saison 2017

In Georgien gibt es seit ein paar Jahren eine Rennstrecke, den Rustavi International Motorpark in Rustavi. Der moderne 4,1 Kilometer lange Kurs hat am Wochenende sein 1. internationales Event erlebt: den Saisonauftakt der TCR International Series.

Rennen 1 fand bei regnerischen Bedingungen statt. Rennen 2 ging auf abtrocknender Strecke über die Bühne.

Bildergalerie: TCR International Series in Rustavi

Im 1. Lauf setzte sich Lokalmatador Davit Kajaia in einem spannenden Kampf durch. Der Georgier in Diensten des GE-Force-Teams brachte seinen Alfa Romeo Giulietta vor Ferenc Ficza (SEAT Leon) und Titelverteidiger Stefano Comini (Audi RS3) ins Ziel.

Der 2. Lauf wurde von Pepe Oriola (SEAT Leon) gewonnen. Der Spanier hatte schon in den Jahren 2015 und 2016 jeweils beim Saisonauftakt triumphiert, damals allerdings in Malaysia beziehungsweise Bahrain.

Das Podest von Lauf 2 in Georgien machten Oriolas Craft-Bamboo-Teamkollege Hugo Valente und Attila Tassi (Honda Civic) komplett. Allerdings läuft sowohl gegen Sieger Oriola als auch gegen den Zweitplatzierten Valente noch eine Untersuchung wegen Verdachts auf Überholen unter Gelber Flagge.

Nach aktuellem Stand der Dinge ist Kajaia mit 3 Punkten Vorsprung auf Oriola der Tabellenführer.

Update: Die Untersuchung der Rennkommissare hat ergeben, dass Valente (und Roberto Colgiago) in Rennen 2 unter Gelb überholt haben. Beide haben eine Zeitstrafe in Höhe von 30 Sekunden bekommen. Rennsieger Oriola hat indes kurz vor der Gelben Flagge überholt und kommt ohne Strafe davon. In der Gesamtwertung führt Kajaia nun mit 6 Punkten Vorsprung auf Tassi und 7 Punkten Vorsprung auf Oriola.

Weiter geht's im Rennkalender der TCR International Series 2017 in 2 Wochen im Rahmenprogramm der Formel 1 auf dem Bahrain International Circuit.

TCR-BoP 2017: Audi muss zuladen, Alfa Romeo wird leichter

Vorheriger Artikel

TCR-BoP 2017: Audi muss zuladen, Alfa Romeo wird leichter

Nächster Artikel

Video: TCR-Auftakt 2017 in Rustavi in Georgien

Video: TCR-Auftakt 2017 in Rustavi in Georgien
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie TCR
Event Rustawi
Fahrer Pepe Oriola , Davit Kajaia
Teams Craft Bamboo Racing , GE-Force
Urheber Mario Fritzsche