DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
22 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
35 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
VLN
27 Juni
-
27 Juni
Event beendet
11 Juli
-
11 Juli
Event beendet
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächstes Event in
26 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächstes Event in
27 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
34 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
132 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
21 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
28 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
56 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
76 Tagen
NASCAR Cup
05 Juli
-
05 Juli
Event beendet
12 Juli
-
12 Juli
Rennen in
3 Tagen
MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
7 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
14 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
64 Tagen
IndyCar
02 Juli
-
04 Juli
Event beendet
R
Elkhart Lake
10 Juli
-
12 Juli
Quali 1 in
2 Tagen
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Event beendet
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
19 Stunden
:
59 Minuten
:
51 Sekunden
Details anzeigen:

TCR in Sochi: Pepe Oriola steht in beiden Freien Trainings an der Spitze

geteilte inhalte
kommentare
TCR in Sochi: Pepe Oriola steht in beiden Freien Trainings an der Spitze
Autor:
02.07.2016, 12:15

Pepe Oriola hat in seinem SEAT Leon die schnellsten Runden in den beiden Trainingseinheiten der TCR in Sochi abgeliefert.

Gruppenbild mit allen Fahrzeugen und Fahrern der TCR Russland und TCR International
Mikhail Grachev, West Coast Racing, Honda Civic TCR
Jean-Karl Vernay, Leopard Racing, Volkswagen Golf GTI TCR
Atmosphäre in Sotschi

Im ersten Training benötigte der Spanier für seine beste Runde 2:22,022 Minuten. Auf dem zweiten Platz landete Sergey Afanasyev im SEAT Leon. Dem Russen fehlten 0,527 Sekunden auf den Spitzenreiter.

Dritter wurde Jean-Karl- Vernay im Volkswagen Polo. Der Franzose umrundete den Kurs in 2:22,557 Minuten.

Auch im zweiten Training stand Oriola an der Spitze des Feldes. Der Team-Craft-Bamboo-Pilot benötigte für seine schnellste Runde 2:21,123 Minuten. Auf dem zweiten Platz fuhr der aktuelle Meister Stefano Comini. Dem Volkswagen-Fahrer fehlten 0,191 Sekunden auf die Trainingsbestzeit.

Bildergalerie: Die TCR gastiert in Sochi

Mikhail Gracev landete im Honda Civic auf der dritten Position. Er umrundete den Kurs in 2:21,356 Minuten.

Den schnellsten Alfra Romeo steuerte jeweils Petr Fulin. Der Tscheche erreichte den 14. und siebten Rang. Seine Teamkollegin Michela Cerruti landete in beiden Trainings auf der letzten Position.

Video: Die Highlights der TCR-Serien in Oschersleben

Vorheriger Artikel

Video: Die Highlights der TCR-Serien in Oschersleben

Nächster Artikel

TCR in Sochi: Stefano Comini schnappt sich die Pole-Position

TCR in Sochi: Stefano Comini schnappt sich die Pole-Position
Kommentare laden