TCR startet 2016 einen Europa-Cup

Die Promoter der internationalen TCR-Serie rufen für die Rennsaison 2016 einen Europa-Cup aus.

„Dabei handelt es sich um eine kommerzielle Meisterschaft“, erklärt TCR-Serienchef Marcello Lotti. „Sie basiert auf einer Kooperation mit den Veranstaltern der nationalen TCR-Serien in Europa.“

Insgesamt sollen sechs bis sieben Rennwochenenden abgehalten werden, jeweils eines im Rahmen der jeweiligen nationalen Serie. „Vier davon zählen dann für die Fahrer- und Teamwertung im neuen Europa-Cup“, sagt Lotti.

Mögliche Ausrichter der Cup-Rennen sind Benelux, Deutschland, Italien, Portugal, Russland und Spanien. Doch nur die Teams, die sich für eine komplette Saison in den jeweiligen Serien eingeschrieben haben, sind im Europa-Cup punkteberechtigt.

„Priorität hat, interessierte Rennställe zur Teilnahme an den nationalen Serien zu ermutigen“, meint Lotti. „Wir wollen nicht, dass Fahrer und Teams auf Kosten der nationalen Meisterschaften im Europa-Cup mitfahren.“

Weitere Informationen zum Rennkalender 2016 sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR , TCR Deutschland
Artikelsorte News