DTM
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Anderstorp
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
118 Tagen
Formel E
27 Feb.
-
29 Feb.
Event beendet
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
77 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
131 Tagen
Superbike-WM
28 Feb.
-
01 März
Event beendet
08 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
34 Tagen
Rallye-WM
12 März
-
15 März
Event beendet
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
103 Tagen
NASCAR Cup
06 März
-
08 März
Event beendet
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
33 Tagen
MotoGP
28 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
54 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
61 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
161 Tagen
IndyCar
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
55 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
61 Tagen
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
68 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
82 Tagen
W-Series
R
Norisring
10 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Brands Hatch
22 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
140 Tagen
Details anzeigen:

TCR-Titelkampf: Sechs Fahrer kämpfen um Meisterehren 2016

geteilte inhalte
kommentare
TCR-Titelkampf: Sechs Fahrer kämpfen um Meisterehren 2016
Autor:
22.08.2016, 06:47

Vor dem letzten Saisondrittel der TCR International Series dürfen sich noch sechs Fahrer ernsthafte Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft ausrechnen.

Stefano Comini, Leopard Racing, Volkswagen Golf GTI TCR
Stefano Comini, Leopard Racing, Volkswagen Golf GTI TCR
Podium: 2. Pepe Oriola, Team Craft-Bamboo, SEAT León TCR
Pepe Oriola, Team Craft-Bamboo LUKOIL, SEAT Leon
Gianni Morbidelli, West Coast Racing, Honda Civic TCR

Und der aktuelle Tabellenführer ist der Titelverteidiger: Stefano Comini (Volkswagen) aus der Schweiz kommt nach sieben von zehn Rennwochenenden auf 168 Punkten und liegt damit nur einen Zähler vor Pepe Oriola (SEAT) aus Spanien. Als Dritter folgt James Nash (SEAT) aus Großbritannien mit einem Rückstand von sieben Punkten.

Dann klafft eine Lücke von 15 Punkten zu Jean-Karl Vernay (Volkswagen) aus Frankreich, der mit 146 Punkten den vierten Rang bekleidet. Ein Punkt hinter ihm befindet sich Mat’o Homola (SEAT) aus der Slowakei.

Mit 131 Punkten hat Gianni Morbidelli (Honda) aus Italien wahrscheinlich nur noch theoretische Titelchancen. Gleiches gilt für die weiteren Piloten in den Top 10 der Gesamtwertung.

 Die TCR International Series steuert ab September und im Rahmen der Formel 1 erst Singapur, dann Sepang an. Das Saisonfinale steigt wie schon im vergangenen Jahr in Macau.

Neuer TCR-Tourenwagen von Kia soll auf Anhieb „höchst konkurrenzfähig“ sein

Vorheriger Artikel

Neuer TCR-Tourenwagen von Kia soll auf Anhieb „höchst konkurrenzfähig“ sein

Nächster Artikel

TCR in Buriram: James Nash siegt und übernimmt Gesamtführung

TCR in Buriram: James Nash siegt und übernimmt Gesamtführung
Kommentare laden