Schwerer Feuerunfall bei argentinischen Tourenwagen

Bei einem Tourenwagen-Rennen in Rio Cuarto in Argentinien schlugen auf einmal Flammen aus dem Auto von Mauro Giallombardo.

Schwerer Feuerunfall bei argentinischen Tourenwagen
Das brennende Auto von Mauro Giallombardo
Das brennende Auto von Mauro Giallombardo
Mauro Giallombardo

„Es geschah ganz plötzlich“, sagt der Argentinier. „Ich roch das Feuer und dann brannte auch schon alles lichterloh.“

Giallombardo, der Champion der südamerikanischen Turismo Carratera von 2012, reagierte aber gut und befreite sich rasch aus seinem brennenden Fahrzeug. So erlitt er „nur“ leichte Verbrennungen im Gesicht, an den Händen und an einem Knie. Er befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung.

Der Feuerunfall hatte sich in der sechsten Rennrunde des Sonntagslaufs in der Rennklasse Rop Race ereignet. Giallombardo war auf die Zielgerade eingebogen, als sein Auto plötzlich in Flammen stand. Die Ursache für den Brand ist noch immer nicht klar.

Das Video zum Feuerunfall:

 

geteilte inhalte
kommentare
Nächster Artikel

China plant 100-Stunden-Rennen für Tourenwagen

China plant 100-Stunden-Rennen für Tourenwagen
Kommentare laden