Riesenglück in Newcastle: Reifen fliegt in Menschenmenge

geteilte inhalte
kommentare
Riesenglück in Newcastle: Reifen fliegt in Menschenmenge
Autor: Heiko Stritzke
Co-Autor: Andrew van Leeuwen
26.11.2017, 19:00

Die Premiere der australischen Supercars in Newcastle ist haarscharf an einer Tragödie vorbeigeschrammt.

Im Rahmenprogramm des Hauptevents, der Pickup-Rennserie V8 Utes, hat ein Reifen nach einem Unfall im Qualifying zwei Zuschauer zur Behandlung ins Medical Center befördert. Die beiden Besucher, ein Mann und eine Frau, erlitten am Samstagmorgen leichte Verletzungen an Knien und Knöcheln. Was passiert wäre, wenn der Reifen weiter oben getroffen hätte, mag man sich nicht vorstellen.

Nach einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen löste sich das Rad von einem der beteiligten Pickups und flog über den Sicherheitszaun hinweg in die Zuschauerränge. Da die Sitzung am Samstagmorgen um 9 Uhr Ortszeit stattfand, waren die Ränge noch nicht vollständig gefüllt. Die beiden Verletzten wurden noch an Ort und Stelle behandelt und anschließend ins Medical Center gebracht. Die Sitzung wurde sofort abgebrochen und nicht wieder aufgenommen.

Die FIA wird diesen Vorfall mit Sicherheit ausgiebig untersuchen, schließlich entsprach der brandneue Stadtkurs den neuesten Sicherheitsvorschriften der FIA und der nationalen australischen Motorsportbehörde (CAMS). Newcastle hat in der Saison 2017 den Sydney Olympic Park als finalen Austragungsort der australischen Supercar-Serie und deren Rahmenprogramm abgelöst.

Nächster V8SERIEN Artikel

Artikel-Info

Rennserie V8SERIEN
Urheber Heiko Stritzke
Artikelsorte News