16-Jähriger wird jüngster Stammfahrer aller Zeiten bei den Supercars

Alex Rullo wird in diesem Jahr der jüngste Stammfahrer aller Zeiten bei den Supercars, nachdem er für die Saison 2017 einen Vertrag mit LD Motorsport unterschrieben hat.

Der Teenager aus Westaustralien fuhr schon 2016 in der Dunlop Serie für LDM, in der zwei 6. Plätze auf dem Barbagallo Raceway und in Sandown seine besten Ergebnisse waren.

"Es ist wirklich großartig, dass Alex in diesem Jahr bei uns bleibt und als 1. LDM-Fahrer für 2017 bestätigt werden kann und in die Hauptserie aufsteigt", sage Teambesitzer Lucas Dumbrell.

"Er hat letztes Jahr in der Entwicklungsserie einen sehr guten Job gemacht und es ist offensichtlich, dass er viel Potential hat. Für einen 16-Jährigen ist Alex sehr reif und zeigt diese Reife auch in allen Aspekten des Rennsports. Wir freuen uns darauf, Alex zu beobachten, wie er seine Fahrkünste im Laufe des Jahres weiter entwickelt."

Neben seiner Rolle als Rennfahrer wird Rullo, der in die 12. Klasse geht , auch weiter zur Schule gehen.

"Der jüngste Fahrer im Feld zu sein, ermöglicht mir so eine große Chance und erlaubt es mir, in einem jungen Alter so viel wie möglich zu lernen und dafür bin ich extrem dankbar", sagte Rullo. "Ich fühle mich geehrt, neben einigen der besten Fahrer in der konkurrenzfähigsten Tourenwagenserie der Welt zu fahren. Ich respektiere alle sehr und freue mich darauf, sie als Messlatte zu haben."

Rullos Vertrag stellt ein kleines Problem für das neue Superlizenzsystem der Confederation of Australian Motor Sport dar, da er sowohl weder alt genug ist, noch bei den V8 Touring Cars und der Dunlop Serie genügend Punkte gesammelt hat.

Nun hat er von der CAMS eine Sondergenehmigung bekommen, um für LDM antreten zu können.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Supercars
Fahrer Alex Rullo
Teams Lucas Dumbrell Motorsport
Artikelsorte News
Tags alex rullo, ld motorsport, supercars, superlizenz