Australische Supercars: Alonso an Start in Bathurst interessiert

geteilte inhalte
kommentare
Australische Supercars: Alonso an Start in Bathurst interessiert
Autor:
Co-Autor: Andrew van Leeuwen
22.03.2019, 11:53

Fernando Alonso bestätigt, dass er mit Zak Brown über einen Bathurst-Start gesprochen habe - Jedoch stünde das Rennen nicht kurzfristig auf seiner Agenda

Seit seinem Ausstieg aus der Formel 1 und seiner Jagd nach der "Triple Crown" ist Fernando Alonso offen für Starts in verschiedenen Serien. Die 1.000 Kilometer von Bathurst scheinen für den Spanier ebenfalls interessant zu sein. Auch wenn das Supercars-Rennen nicht auf seiner kurzfristigen Agenda stehen würde, habe der zweimalige Formel-1-Weltmeister mit Zak Brown über einen möglichen Start gesprochen. Brown ist Teilhaber von Walkinshaw Andretti United in der Supercars-Serie.

Weiterlesen:

Brown sagt, Alonso würde einen Start am Mount Panorama in Zukunft nicht kategorisch ausschließen. Mit einer Wildcard hätte der Spanier die Möglichkeit, an dem populären Rennen in Australien teilzunehmen. "Ich habe mit Zak gesprochen", sagt Alonso. "Er hat ein Team dort und wir haben über das ikonische Rennen gesprochen, das eines Tages interessant werden könnte. Jedoch steht es nicht kurzfristig für mich auf dem Plan."

Alonso wolle sich aber keinerlei "Türen verschließen", weil er nicht wisse, was er in Zukunft noch alles ausprobieren wolle. Im Jahr 2019 stünde jedoch das Indy 500 im Fokus. Ein Sieg im berühmten Rennen der IndyCar-Serie ist der letzte von drei, die ihm zur Triple Crown fehlen. Das Formel-1-Rennen in Monaco und die 24 Stunden von Le Mans hat Alonso bereits gewonnen. Um das Triple abzuschließen, würde das Indy 500 Priorität haben. Andere Engagements neben der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und der IndyCar-Serie schließe er zurzeit aus.

Supercars

Startet Alonso schon bald in der Supercars-Serie

"Ich liebe es, mich selbst herauszufordern und Sachen zu machen, von denen ich keine Ahnung habe", so Alonso über sein IndyCar-Abenteuer. "Ich muss sehr schnell lernen und ich hoffe, genauso schnell zu sein, wie die Spezialisten dieser Disziplin." Seine Neugier habe aber kein Ende. Seit seinem NASCAR-Test in Bahrain, habe Alonso Interesse daran, so einen V8-Boliden auch einmal im Oval zu bewegen. "Ich will wissen, wie es sich dort anfühlt", so der Spanier. "Wie ich schon sagte, verschließe ich mir keine Tür. Im Jahr 2019 ist das Indianapolis 500 aber die einzige Priorität."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nach Supercars-Test: Startet F1-Pilot Daniel Ricciardo beim Bathurst 1000?

Vorheriger Artikel

Nach Supercars-Test: Startet F1-Pilot Daniel Ricciardo beim Bathurst 1000?

Nächster Artikel

Supercars Australia führen Reality-TV-Formate nach UFC-Vorbild ein

Supercars Australia führen Reality-TV-Formate nach UFC-Vorbild ein
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Supercars
Fahrer Fernando Alonso Jetzt einkaufen
Urheber André Wiegold
Hier verpasst Du keine wichtige News