Rubens Barrichello will in seiner Karriere das Bathurst 1000 fahren

Rubens Barrichello will in seiner Karriere unbedingt einmal das Bathurst 1000 bestreiten - Ein Start in einer australischen Formelserie soll das Fundament bilden

Rubens Barrichello will in seiner Karriere das Bathurst 1000 fahren

Ex-Formel-1-Fahrer Rubens Barrichello wird in der kommenden Woche in der neuen S5000-Serie in Australien starten. Der Brasilianer will eines Tages am Bathurst 1000 teilnehmen und sieht das Rennen in "Down Under" als Basis für ein zukünftiges Engagement in der Supercar-Serie an.

Für Barrichello ist es das erste Rennen in einem leistungsstarken Formelauto seit seinem IndyCar-Start im Jahr 2012. Jedoch zielt der Brasilianer nicht auf den Formel- sondern auf den Tourenwagensport in Australien ab. Er stellt klar, dass er das Ziel habe, das Supercar-Rennen in Bathurst zu bestreiten.

Das fordernde Rennen am Mount Panorama würde er gerne mit seinem engen Freund Max Wilson bestreiten, der viele Jahre in der australischen Supercar-Serie an den Start gegangen ist. Wilson hat der Serie nach der Saison 2008 den Rücken gekehrt.

Scott Pye

Rubens Barrichello hofft auf einen Start in der Supercar-Serie

Foto: LAT

Gegenüber den australischen Medien sagt Barrichello: "Ich würde gerne ein Supercar-Rennen fahren. Ich sage meinem guten Freund Max Wilson, der lange in der Serie gestartet ist, ständig, dass ich in Bathurst mitfahren will. Jedoch bin ich nur in der Lage, dieses Rennen mit ihm oder einen anderen Fahrer zu bestreiten. Es steht definitiv auf meiner Liste."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Nach 10.000-Dollar-Strafe: Ford-Poster wird für den guten Zweck verkauft

Vorheriger Artikel

Nach 10.000-Dollar-Strafe: Ford-Poster wird für den guten Zweck verkauft

Nächster Artikel

Helmkühlung versagt: Supercars-Pilot beinahe vergiftet

Helmkühlung versagt: Supercars-Pilot beinahe vergiftet
Kommentare laden