Supercars 2017: Neues Holden-Werksteam zeigt frische Farben

geteilte inhalte
kommentare
Supercars 2017: Neues Holden-Werksteam zeigt frische Farben
Andrew van Leeuwen
Autor: Andrew van Leeuwen
Übersetzung: Stefan Ehlen
19.01.2017, 08:14

Mit diesen Farben startet das neue Holden-Werksteam in die Supercars-Saison 2017: Triple Eight Engineering hat das neue Autodesign vorgestellt.

Jamie Whincup, Shane van Gisbergen, Triple Eight Race Engineering, Holden
Jamie Whincup, Shane van Gisbergen, Triple Eight Race Engineering, Holden
Jamie Whincup, Shane van Gisbergen, Triple Eight Race Engineering, Holden
Shane van Gisbergen, Triple Eight Race Engineering, Holden
Shane van Gisbergen, Triple Eight Race Engineering, Holden

Die Farbgebung ist eine Mischung aus der Holden-Kernfarbe Rot und einem dunklen Blau, von dem sich das Logo von Hauptsponsor Red Bull deutlich abhebt.

"Schön, dass wir unseren neuen Look endlich zeigen können", sagt Teamchef Roland Dane. "Ich finde, es ist eine klasse Lackierung geworden."

Vor allem ist es eine deutliche Abgrenzung zum Design des bisherigen Holden-Werksteams bei den Supercars, das sich noch klarer auf das Holden-Rot konzentriert hatte. Triple Eight will sich in vielerlei Hinsicht davon abheben.

Der Werksstatus sei eine "große Veränderung" für das Team, meint Supercars-Champion Shane van Gisbergen, der auch 2017 an der Seite von Supercars-Rekordmeister Jamie Whincup für Triple Eight ins Lenkrad greift. "Aber spannend ist es allemal."

"Holden hat eine große Geschichte im australischen Tourenwagenwagensport. Jetzt ein Holden-Werksfahrer zu sein, ist schon etwas Besonderes. Und auch das Autodesign ist toll geworden. Ich kann es kaum erwarten, es auf der Strecke zu sehen."

Schon in Kürze will das neue Holden-Werksteams erste Tests bestreiten.

Nächster Supercars Artikel
Ende der Volvo-Story bei den Supercars: GRM wechselt zu Holden

Vorheriger Artikel

Ende der Volvo-Story bei den Supercars: GRM wechselt zu Holden

Nächster Artikel

Neuer Look für Supercars-Rekordstarter Craig Lowndes

Neuer Look für Supercars-Rekordstarter Craig Lowndes
Kommentare laden