Bildergalerie: Hazelwood crasht mit 260 km/h in Sandown

Beim ersten Qualifying-Rennen zu den Sandown 500 hat Todd Hazelwood einen spektakulären Abflug hingelegt. Schon kurz bevor er bei über 200 km/h mit Überschlag in die Mauer flog, dachte er: "Oh Gott, das wird hart."

Der spektakuläre Crash auf seinem Höhepunkt

Der spektakuläre Crash auf seinem Höhepunkt
1/8

So sind sich Todd Hazelwood und Jono Webb noch nie begegnet - Hazelwood fliegt kopfüber über Webb hinweg.

Die Entstehung

Die Entstehung
2/8

Zuvor sind Hazelwood und Webb noch auf dem Boden aneinander geraten. Hazelwood verlor die Kontrolle über sein Auto.

Überschlag-Ursache

Überschlag-Ursache
3/8

Hazelwood schlägt mit dem Heck in die Mauer ein und das Unglück nimmt seinen Lauf.

Hazelwood hebt ab

Hazelwood hebt ab
4/8

Das Auto verselbständigt sich, der Fahrer kann nichts mehr machen. Derweil taucht Webb noch einmal in der Szene auf.

Der zweite Unfall

Der zweite Unfall
5/8

Auch Webb kann sein Auto nicht mehr retten und schlägt frontal in die Mauer ein.

Erste Hilfe

Erste Hilfe
6/8

Die Bergungskräfte sind schnell vor Ort. Hazelwood kann ohne Verletzungen aus dem Wrack aussteigen.

Das ganze Aumaß

Das ganze Aumaß
7/8

Dass es Hazelwood gut geht, grenzt beim Anblick dieser Aufnahmen an ein Wunder.

Crashstruktur

Crashstruktur
8/8

Heruntergebrochen wird aber auch klar, wie sicher die Fahrer in ihren Fahrkäfigen vor solchen Crashs geschützt sind.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Supercars
Veranstaltung Sandown
Rennstrecke Sandown
Fahrer Todd Hazelwood
Artikelsorte Fotostrecke
Tags crash, sandown, unfall