Van Gisbergen mit Supercars-Sensation: Sieg von P17 nach Schlüsselbeinbruch!

Trotz Schlüsselbeinbruch gelingt Supercars-Star Shane van Gisbergen eine unfassbare Aufholjagd - Sieg in Sandown von Startplatz 17 - Zwei Schlüsselfaktoren

Van Gisbergen mit Supercars-Sensation: Sieg von P17 nach Schlüsselbeinbruch!

Shane van Gisbergen schreibt beim zweiten Saisonlauf der V8 Supercars in Sandown seine persönliche Märchengeschichte: Der Neuseeländer gewinnt nicht nur sein erstes Rennen nach einem Schlüsselbeinbruch, er triumphiert mit seinem Holden Commodore dabei auch noch von Startplatz 17 aus!

Van Gisbergens Aufholjagd begann bereits am Start: Innerhalb der ersten eineinhalb Runden machte er bereits vier Plätze gut, ehe das Rennen neutralisiert wurde. Nach dem Restart schnappte sich van Gisbergen Gegner um Gegner auf der Strecke und über die Boxenstrategie.

Seine Taktik ging dabei voll auf: Der Supercars-Champion von 2016 absolvierte seinen Boxenstopp als Letzter und blies mit den frischesten Reifen im Feld zur Attacke. Wenige Runden vor Schluss war der Anschluss zur dreiköpfigen Spitzengruppe um Chaz Mostert, Cam Waters und Jamie Whincup hergestellt.

Van Gisbergen profitierte von den Kämpfen in dieser Gruppe und machte kurzen Prozess mit dem Trio. In der vorletzten Runde schnappte sich der Holden-Pilot Mostert und Whincup in Kurve 4, im letzten Umlauf zog er auch noch an Waters vorbei. Die Sensation war perfekt: Van Gisbergen gewann das Rennen nach 36 Runden vor Waters und Whincup.

Shane van Gisbergen: Start erst nach dem Training klar

Van Gisbergen nach seinem Husarenritt: "Mir ist in den letzten Wochen so viel geholfen worden, mit guten Chirurgen, Überdruckkammern, meiner wunderbaren Freundin, die sich um mich gekümmert hat und mit unserem Physio. Es waren ziemlich harte zwei Wochen, aber ich fühle mich großartig im Auto. Und das Auto ist offenbar großartig. Hoffentlich war das gut anzusehen, ich habe es jedenfalls versucht!"

Dabei war es erst nach dem Training klar, dass van Gisbergen überhaupt an den Start gehen würde. "Auf der Outlap habe ich den Randstein in Kurve 2 berührt und ich wusste, dass das entweder gut oder schlecht sein würde. Es hat weh getan, aber ich bin damit klar gekommen. So, wie ich es mir erhofft hatte. Es schmerzt ein wenig in den Rippen, aber ich kann mit klarem Kopf fahren", gab van Gisbergen nach dem Training bei 'Fox Sports' zu Protokoll.

Auch Chris Brady, Physio von van Gisbergens Team Triple Eight, zeigte sich nach dem Training zuversichtlich: "Er hat gesagt, dass er Schmerzen hat, was wir auch erwartet haben. Aber er hat sie dort, wo es okay ist, und nicht an Stellen, wo wir uns Sorgen gemacht haben."

Andere Lenkrad-Position als Schlüssel

Shane van Gisbergen

Shane van Gisbergen fuhr mit einer anderen Lenkradposition zum Sieg

Foto: Mark Horsburgh, Edge Photographics

Die Triple-Eight-Mannschaft unternahm ebenfalls alles Mögliche, um van Gisbergen die Arbeit im Auto so leicht wie möglich zu machen. Hilfreich war dabei vor allem eine neue Lenkrad-Position im Cockpit. "Wir haben damit begonnen, den Widerstand beim Schalten zu verringern. Aber es ging nur um die Bewegung, den Arm heben und so. Also musste ich das Lenkrad absenken und es deutlich näher an mich heranbringen", erklärt van Gisbergen.

"Das hat sich ein wenig seltsam angefühlt, aber als ich dann auf Strecke war, konnte ich mich daran gewöhnen. Danach habe ich umgestellt auf eine Knopf-Handbremse am Lenkrad. Aber damit ist mir kein guter Start gelungen, also bin ich wieder auf die normale Handbremse umgestiegen. Es war schwierig, genügend Druck für den Start aufzubauen", fährt van Gisbergen fort.

Die getroffenen Maßnahmen haben sich letztlich als voller Erfolg erwiesen. Van Gisbergen schreibt mit seinem dritten Saisonsieg im dritten V8-Supercars-Rennen 2021 auch ein Stück Geschichte: Noch nie hat ein Fahrer in Sandown von einer schlechteren Startposition gewonnen, als der Holden-Fahrer.

Mit Bildmaterial von Mark Horsburgh, Edge Photographics.

geteilte inhalte
kommentare
Supercars-Star Jamie Whincup macht Saison 2021 zu seiner Abschiedstour
Vorheriger Artikel

Supercars-Star Jamie Whincup macht Saison 2021 zu seiner Abschiedstour

Nächster Artikel

Van Gisbergen: Auch drei gebrochene Rippen bei Supercars-Siegen

Van Gisbergen: Auch drei gebrochene Rippen bei Supercars-Siegen
Kommentare laden