VLN
27 Juni
Event beendet
11 Juli
Event beendet
12 Juli
Event beendet
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächstes Event in
23 Tagen
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
79 Tagen
R
VLN 7
07 Nov.
Nächstes Event in
93 Tagen
R
VLN 8
21 Nov.
Nächstes Event in
107 Tagen
Details anzeigen:

Aus für den Eifelblitz: Scheid Motorsport stellt Aktivitäten ein

geteilte inhalte
kommentare
Aus für den Eifelblitz: Scheid Motorsport stellt Aktivitäten ein
Autor:
10.07.2020, 12:22

Johannes Scheid verkündet den Rücktritt von seinen Motorsportaktivitäten und damit auch des "Eifelblitzes" - BMW M240i Racing fährt in neuem Kleid weiter

Die Fans der Nürburgring Langstrecken-Serie (VLN) müssen sich von einem der ganz großen Namen auf der Nürburgring-Nordschleife verabschieden: Johannes Scheid hat offiziell verkündet, in den Ruhestand zu gehen. Der "Eifelblitz", zuletzt ein BMW M240i Racing, wird nicht mehr in dieser Form in Erscheinung treten.

"Nach über 50. Jahren Motorsport haben wir uns entschieden, unseren wohlverdienten Ruhestand anzutreten", schreibt Scheid in einem kurzen Statement in den sozialen Medien. "Wir danken allen, die uns über die ganzen Jahre egal in Welcher Art und Weise unterstützt und geholfen haben, es hat immer viel Spaß mit Euch gemacht."

Im Statement gibt Johannes Scheid auch das Versprechen ab, dem Motorsport "mit Rat und Tat" weiterhin erhalten zu bleiben. Der stille und bei den Fans hochbeliebte Eifelaner hat erst vergangenes Jahr das 50-jährige Bestehen seines Teams gefeiert.

 

Scheid wurde insgesamt fünfmal Meister der damaligen VLN Langstreckenmeisterschaft. 1980 auf einem Autobianchi A112 und im Jahr darauf mit Reinhold Köster auf einem Fiat 127 Sport. Es dauerte bis 1994, bis es zum nächsten Titel reichte. Gemeinsam mit Hans Widman triumphierte Scheid auf einem BMW M3 E30 Gruppe N. Beide konnten ihren Titel 1995 verteidigen. 1998 folgte der letzte Titel gemeinsam mit Sabine Schmitz (damals Reck) auf einem seriennahen BMW M3 E36.

Mit Schmitz/Reck und jenem BMW siegte er auch 1996 und 1997 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. 1996 war Widman als dritter Fahrer mit auf dem Auto, ein Jahr später triumphierten Scheid und Reck gemeinsam mit Hans-Jürgen Tiemann und Peter Zakowski erneut.

Kultstatus bei den Fans erhielt Scheid spätestens mit dem Ausbau jenes E36er-M3s, mit unverwechselbare blaue "Eifelblitz" geboren war, zum gesamtsiegfähigen Auto. Es war eine der bemerkenswertesten Verwandlungen eines Fahrzeugs auf der Nürburgring-Nordschleife.

Johannes Scheid

Die Fans werden Scheid ewig mit dem gesamtsiegfähigen BMW M3 GTR S in Verbindung bringen

Foto: Jochen Merkle

Es folgte 2003 der Wechsel auf den BMW M3 E46 GTR S mit V8-Motor, mit dem er bei zwei VLN-Läufen den Gesamtsieg holte. Mit jenem Fahrzeug lud die VLN 2019 ihn und den jetzigen Besitzer FEV Motorsport ein, im Vorfeld des 6-Stunden-Ruhr-Pokal-Rennens eine Demorunde zu drehen.

Zuletzt war der Eifelblitz ein BMW M235i beziehungsweise M240i Racing. Das Fahrzeug lebt in neuen Farben weiter und wurde von Schnitzelalm Racing erworben. "Wir wünschen dem ganzen Team viel Glück und Erfolg", heißt es im Statement von Scheid.

Mit Bildmaterial von VLN.

Premiere: Erste Doppelveranstaltung in der Nürburgring-Langstrecken-Serie (VLN)

Vorheriger Artikel

Premiere: Erste Doppelveranstaltung in der Nürburgring-Langstrecken-Serie (VLN)

Nächster Artikel

nürburgring.tv verspricht: Onboard-Qualität ab VLN2 viel besser

nürburgring.tv verspricht: Onboard-Qualität ab VLN2 viel besser
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke , VLN
Event VLN 2
Fahrer Johannes Scheid
Teams Team Scheid-Honert Motorsport
Urheber Heiko Stritzke