"Erfolgreicher Testeinsatz" des neuen Audi RS 3 LMS bei VLN 10

geteilte inhalte
kommentare
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
24.10.2016, 05:40

Audi zeigt sich nach der Rennpremiere des neuen TCR-Tourenwagens RS 3 LMS auf der Nordschleife zufrieden mit den gewonnen Erkenntnissen.

#801 Phoenix Racing, Audi RS 3 LMS: Jordi Gené, Kelvin van der Linde; #802 Phoenix Racing, Audi RS 3
#802 Phoenix Racing, Audi RS 3 LMS: Rahel Frey, Christopher Haase
Audi RS 3 LMS
Audi RS 3 LMS

"Das Ergebnis war bei diesem Testeinsatz nebensächlich", sagt Audi-Kundensport-Leiter Chris Reinke nach dem 10. Saisonlauf zur VLN Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring.

"Viel wichtiger war, dass beide Autos ohne technische Probleme durchgefahren sind und sich unsere Fahrer bei schwierigen Bedingungen wohlgefühlt haben."

Unter 140 Teilnehmern belegten Jordi Gene und Kelvin van der Linde sowie Rahel Frey und Christopher Haase in den beiden RS-3-Fahrzeugen von Phoenix Racing die Gesamtränge 17 und 22 und waren noch dazu die schnellsten TCR-Autos im Feld.

Dieser "erfolgreiche Testeinsatz", so Reinke weiter, sein ein "wichtiger Meilenstein" bei der Entwicklung des Fahrzeugs. Erste Exemplare des Neuwagens sollen noch 2016 an Kunden ausgeliefert werden.

Nächster Artikel
VLN-Debüt für KTM X-Bow GT4 und Comeback der Stuck-Brüder

Vorheriger Artikel

VLN-Debüt für KTM X-Bow GT4 und Comeback der Stuck-Brüder

Nächster Artikel

VLN8: Auch Audi bringt den neuen GT3-Renner zum Nürburgring

VLN8: Auch Audi bringt den neuen GT3-Renner zum Nürburgring
Kommentare laden