Falken Motorsport auch 2019 mit BMW und Porsche am Nürburgring

geteilte inhalte
kommentare
Falken Motorsport auch 2019 mit BMW und Porsche am Nürburgring
Autor:
08.12.2018, 09:05

Falken Motorsport wird auch in der Saison 2019 in der VLN und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit BMW M6 GT3 und Porsche 911 GT3 R antreten

Das Falken-Doppelengagement in der SP9 setzt sich 2019 fort||606|479pb¿Auch in der Saison 2019 dürfen sich die Fans von Falken Motorsport wieder auf ein Doppelengagement auf der Nürburgring-Nordschleife freuen. Wie 'Motorsport.com' erfahren hat, wird das Einsatzteam Schnabl Engineering auch im kommenden Jahr wieder auf einen Porsche 911 GT3 R und einen BMW M6 GT3 setzen. Falken Tire hat die entsprechenden Budgets für das kommende Jahr freigegeben.

Das Team blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2018 zurück: Zwei Siege konnte man mit dem Porsche einfahren, erstmals in der Teamgeschichte gab es darüber hinaus bei VLN6 einen historischen Doppelerfolg. Ein Rundenrekord kam bei jenem Doppelschlag noch hinzu, den Streckenrekord beim Top-30-Qualifying zum 24h-Rennen verpasste man denkbar knapp gegen den Manthey-Porsche.

#4 Falken Motorsports Porsche 911 GT3 R: Martin Ragginger, Nick Tandy, Laurens Vanthoor

#4 Falken Motorsports Porsche 911 GT3 R: Martin Ragginger, Nick Tandy, Laurens Vanthoor

Foto: Jan Brucke/VLN

Mit dem neuen Porsche 911 GT3 R der Baureihe 991.2 kommt auf Falken Motorsport eine neue Herausforderung zu. Das Team von Sven Schnabl hatte die neue Baureihe bereits bei VLN7 getestet und dabei wertvolle Daten gesammelt. Das Fahrzeug, das im neuen Jahr zum Team stoßen wird, wird nach Ankunft auf dem Algarve Circuit in Portimao getestet werden. Der Teamchef rechnet damit, dass Martin Ragginger und Klaus Bachler wieder Stammfahrer sein werden.

Der BMW wird keine Änderungen über den Winter erfahren, auch die Fahrerpaarung steht noch nicht fest. Das Fahrzeug steht momentan auseinandergebaut in der Werkstatt in Butzbach.

VLN-Ausschreibung 2019: Neuer Streit mit der ILN

Vorheriger Artikel

VLN-Ausschreibung 2019: Neuer Streit mit der ILN

Nächster Artikel

VLN antwortet auf Kritik der Teamvereinigung ILN

VLN antwortet auf Kritik der Teamvereinigung ILN
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke , VLN
Teams Team Falken Motorsport
Urheber Heiko Stritzke
Hier verpasst Du keine wichtige News