"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen

Manthey wird seinen Vorzeige-Porsche 911 GT3 R bei der Titelverteidigung beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2022 mit absoluten Topfahrern besetzen

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen

Kevin Estre, Michael Christensen, Laurens Vanthoor und Frederic Makowiecki werden den legendären Manthey-Porsche "Grello" beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2022 steuern. Der Porsche 911 GT3 R ist damit wieder mit einer absoluten Top-Mannschaft besetzt.

Somit wird der Schritt zurück vollzogen, der sich beim Sieg in der 2021er-Ausgabe des Rennens abgezeichnet hat. Porsche setzt beim "Grello" wieder verstärkt auf seinen A-Kader. Im Jahr 2020 experimentierte Manthey mit jüngeren Fahrern, konnte jedoch im selben Jahr kein Rennen gewinnen.

Schon 2021 kehrten mit Kevin Estre und Michael Christensen zwei Fahrer aus der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) zurück. Sie gewannen gemeinsam mit Matteo Cairoli das 24-Stunden-Rennen. Lars Kern, der als vierter Fahrer vorgesehen war, wurde während des Rennens zurückgezogen. Neben dem Sieg beim 24-Stunden-Rennen triumphierte der Porsche auch bei zwei NLS-Läufen.

Kern taucht nun im "Grello"-Kader nicht mehr auf. Stattdessen kehrt Vanthoor zurück, der zuletzt 2019 Teil des Manthey-Aufgebots gewesen ist. Er war 2021 Teil des Rutronik-Quartetts. Frederic Makowiecki kommt von Frikadelli Racing rüber. Matteo Cairoli wird anderweitig untergebracht werden.

Das genaue Nordschleifen-Programm für "Grello" ist noch nicht bekannt. In den vergangenen Jahren wurden traditionellerweise die Läufe zur Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS, Ex-VLN) sowie das 24h-Qualifikationsrennen als Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt bestritten. Weitere NLS-Starts entschieden sich dann je nach Terminlage.

Porsche bestätigt außerdem den Start von vier weiteren Porsche 911 GT3 R beim 24-Stunden-Rennen. Es ist davon auszugehen, dass noch welche dazukommen werden. 2021 waren es acht Boliden.

Mit Bildmaterial von Patrick Funk.

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2022: Getspeed kündigt "faustdicke Überraschungen" an
Vorheriger Artikel

24h Nürburgring 2022: Getspeed kündigt "faustdicke Überraschungen" an

Nächster Artikel

Octane126-Ferrari auch 2022 auf der Nürburgring-Nordschleife

Octane126-Ferrari auch 2022 auf der Nürburgring-Nordschleife
Kommentare laden