Manthey, Falken und Zakspeed verzichten auf Test- und Einstelltag

geteilte inhalte
kommentare
Manthey, Falken und Zakspeed verzichten auf Test- und Einstelltag
Autor:
13.03.2020, 11:53

Mit Manthey, Falken und Zakspeed verzichten drei Spitzenteams der Nürburgring-Langstrecken-Serie auf den morgigen Test- und Einstelltag

Der am Samstag geplante Test- und Einstelltag der Nürburgring-Langstrecken-Serie (ehemals VLN) wird nicht nur ohne Zuschauer, sondern auch ohne mehrere Top-Teams der Serie stattfinden. Manthey, Falken und Zakspeed erklärten am Freitagmittag, dass sie morgen nicht auf der Nordschleife fahren werden.

"Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Thema Coronavirus (COVID-19) haben wir uns nach sorgfältiger Überlegung dazu entschlossen nicht an den morgigen Test- und Einstellfahrten der Nürburgring-Langstrecken-Serie mit unserem Porsche 911 GT3 R, der Startnummer 911 'Grello', teilzunehmen", teilte Manthey mit.

Zudem erklärte das Unternehmen, dass die Ersatzteilversorgung für die Cayman-GT4-Trophy nicht im Fahrerlager, sondern vom nahegelegenen Firmensitz in Meuspath aus stattfinden wird.

Kurz zuvor hatte Falken bereits unter Verweis auf die Coronavirus-Pandemie alle Auswirkungen auf den Motorsport in unserem Coronavirus-Ticker den vorläufigen Rückzug von allen Rennaktivitäten erklärt.

 

"Wir leiben den Rennsport, aber noch mehr lieben wir unsere Falken-Familie. Daher haben wir uns aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation entschlossen, in den nächsten Wochen nicht an Veranstaltungen teilzunehmen", schrieb das Team des Reifenherstellers.

Damit werden die beiden Porsche 911 GT3 R des Teams stand jetzt auch nicht am Saisonauftakt der NLS teilnehmen, der nach wie vor nächste Woche Samstag stattfinden soll.

Kurz darauf erklärte auch Zakspeed den Rückzug der Viper: "Nachdem die Bundesregierung beschlossen hat und eindringlich empfiehlt, alle Veranstaltungen die nicht notwendig sind, abzusagen, kommen wir unserer Verantwortung als Unternehmen nach und nehmen nicht an den Einstellfahrten der NLS teil. Wir möchten mit dieser Maßnahme vorrangig unsere Mitarbeiter und Mitmenschen schützen und hoffen auf Euer Verständnis", schrieb das Team.

Mit Bildmaterial von Porsche Motorsport.

VLN entscheidet: Probe- und Einstelltag findet ohne Zuschauer statt

Vorheriger Artikel

VLN entscheidet: Probe- und Einstelltag findet ohne Zuschauer statt

Nächster Artikel

"Schlag ins Gesicht": Teams entsetzt über neuen VLN-Sponsor

"Schlag ins Gesicht": Teams entsetzt über neuen VLN-Sponsor
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Urheber Markus Lüttgens