präsentiert von:

Nur Youtube hat es mitgekriegt: Frikadelli hatte einen Dreher!

Der Frikadelli-Porsche war dem Manthey-Porsche bei VLN/NLS3 wegen mehrerer Gründe unterlegen - Am spektakulärsten: Ein Dreher kurz vor Rennhalbzeit!

Nur Youtube hat es mitgekriegt: Frikadelli hatte einen Dreher!

Dreher im Brünnchen! Ein Youtube-Video liefert die teilweise Auflösung, warum Frikadelli Racing beim zweiten Lauf zur Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS, vormals VLN) Manthey-Racing unterlegen war.

Ein Youtube-Video des Kanals 'Auto Addiction' zeigt: Ein Dreher im Streckenabschnitt Brünnchen kostete den Frikadelli-Porsche #31 (Makowiecki/Olsen) wertvolle Sekunden auf "Grello". Die Szene war nicht im Livestream zu sehen. Und weil wegen der COVID-19-Pandemie keine Zuschauer an Strecke zugelassen sind, gab es auch keinen Informationsfluss von der Strecke.

Die Szene ist im Video bei Zeitmarke 6:25 zu sehen.

Das Video zeigt, wie Frederic Makowiecki in der 13. Runde die Kontrolle über den Porsche 911 GT3 R verliert, sich um die eigene Achse dreht und anschließend ganz sanft in die Leitplanke einschlägt. Visuelle Schäden hat der Porsche nicht davongetragen.

Mitten in der Brünnchen-II-Kurve bricht das Heck des Boliden unvermittelt aus. Makowiecki versucht gegenzulenken, kann den Boliden aber nicht mehr einfangen. Lars Kern erobert im Manthey-Porsche #911 (Christensen/Estre/Kern) eine vorher verlorene Führung zurück.

Dennoch ist damit das Mysterium um die verlorene Zeit bei Frikadelli noch nicht erklärt. Im 'NLS Rückspiegel' wird analysiert, dass der Frikadelli-Porsche weitere insgesamt 14 Sekunden bei zwei Boxenstopps verloren hat. Auf den minimal zu kurzen Stopp von Manthey, der mit einer Stop-&-Go-Strafe geahndet wurde, ist dieser Verlust nicht zurückzuführen.

Der Kanal Auto Addiction war im Jahr 2019 in die Schlagzeilen geraten, weil der Nürburgring den für seine Aufnahmen vor allem von Touristenfahrten beliebten Kanal des Platzes verwies. Nick E., der hinter dem Kanal steckt, bestätigt gegen über 'Motorsport-Total.com', dass er für 2021 eine Drehgenehmigung erhalten hat.

Mit Bildmaterial von Auto Addiction.

geteilte inhalte
kommentare
VLN/NLS 2021 Lauf 2: "Grello" triumphiert trotz Strafe

Vorheriger Artikel

VLN/NLS 2021 Lauf 2: "Grello" triumphiert trotz Strafe

Nächster Artikel

"Das war an der Grenze": Kevin Estre über sein Überholmanöver im Gras

"Das war an der Grenze": Kevin Estre über sein Überholmanöver im Gras
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Event NLS 2
Fahrer Frédéric Makowiecki
Teams Frikadelli Racing
Urheber Heiko Stritzke