Rowe Racing wechselt von Mercedes zu BMW

geteilte inhalte
kommentare
Rowe Racing wechselt von Mercedes zu BMW
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
06.12.2015, 10:53

VLN-Spitzenteam Rowe Racing wechselt zur Rennsaison 2016 von Mercedes zu BMW und bringt mit Unterstützung der Marke aus München den neuen M6 an den Start.

#7 Rowe Racing Mercedes-Benz SLS AMG GT3: Klaus Graf, Christian Hohenadel
#7 Rowe Racing Mercedes-Benz SLS AMG GT3: Klaus Graf, Christian Hohenadel
#7 Rowe Racing Mercedes-Benz SLS AMG GT3: Klaus Graf, Christian Hohenadel
#7 Rowe Racing Mercedes-Benz SLS AMG GT3: Klaus Graf, Christian Hohenadel
#7 Rowe Racing Mercedes-Benz SLS AMG GT3: Klaus Graf, Christian Hohenadel

„Wir sind hocherfreut über die Partnerschaft mit BMW“, sagt Teamchef Hans-Peter Naundorf. „Die Möglichkeit, mit dem neuen M6 Motorsport auf höchstem Niveau betreiben zu können, ist herausfordernd und motivierend zugleich.“

Rowe Racing setzt den M6 im kommenden Jahr sowohl in der Blancpain-GT-Serie als auch im Rahmen der VLN Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring auf der Nordschleife ein.

Auf dem Programm stehen auch die beiden 24-Stunden-Rennen am Nürburgring und in Spa-Francorchamps sowie der FIA GT World Cup auf dem Stadtkurs in Macau.

Wer dann für Rowe Racing am Steuer sitzt, will das Team in Kürze bekanntgeben. In jedem Fall, so Teamchef Naundorf, „haben wir für die kommende Saison wieder sehr ambitionierte Ziele vor Augen“.

Seit 2011erzielte der Rennstall mit Mercedes-Fahrzeugen diverse Laufsiege in der VLN und erreichte auch bereits das Podest beim 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife.

Nächster VLN Artikel

Nächster Artikel

Alzen-Brüder gründen neuen Rennstall und wollen VLN-Sieg 2016 mit Ford

Alzen-Brüder gründen neuen Rennstall und wollen VLN-Sieg 2016 mit Ford
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Teams Rowe Racing
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte News