VLN 3: Pole-Position für BMW in unter 8 Minuten

geteilte inhalte
kommentare
VLN 3: Pole-Position für BMW in unter 8 Minuten
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
14.05.2016, 10:48

BMW hat sich die Pole-Position für das dritte Rennen zur VLN Langstrecken-Meisterschaft 2016 auf der Nürburgring-Nordschleife gesichert.

Jörg Müller, BMW Sports Trophy Team Marc VDS
Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach, Mike Stursberg, Porsche 911 GT3 R
Bruno Barbaro, 'Brody', Olivier Muytjens, Toyota GT86
Matias Henklola, Michele Di Martino, Kazunori Yamauchi, BMW M6 GT3
Ulrich Berg, Philippe Haezebrouck, Porsche 911 GT3 991
Uwe Alzen, Lance David Arnold, Maximilian Götz, Jan Seyffarth, Haribo Racing, Mercedes- AMG GT3
Boxengassen Atmosphäre

Erzielt wurde die Zeit im neuen M6 von Schubert Motorsport, der an diesem Wochenende von Jesse Krohn, Jörg Müller und Marco Wittmann gesteuert wird. Mit 7:59,745 Minuten war das Fahrzeug mit der Startnummer 31 zudem das einzige Auto unter der 8-Minuten-Marke.

Auf die weiteren Plätze fuhren mit Blomqvist/Bouveng/Krognes und Edwards/Luhr/Tomczyk ebenfalls BMW-Rennwagen. Mayr/Melnhof/Rast erzielten Startplatz vier für Audi im R8 LMS, Christensen/Makowiecki gehen für Porsche im 911 GT3 R von Position fünf aus ins vierstündige Rennen.

 

Hinter den Porsche von Bamber/Tandy und Lietz/Pilet fuhren Stursberg/Wlazik im Ford GT auf den achten Startplatz. Die Audi von Basseng/de Phillippi/Rockenfeller/Scheider und Mamerow/Mies/Winkelhock rundeten die Top 10 ab.

Der bestplatzierte Bentley Continental GT3 mit Brück/Hamprecht/Holzer/Menzel fuhr auf Rang elf vor dem schnellsten Mercedes-AMG GT3 mit Al Faisal/Gerwin/Müller auf Platz zwölf.

Das Rennen beginnt um 12 Uhr und führt über die übliche Distanz von vier Stunden.

Nächster VLN Artikel
VLN 3: BMW triumphiert mit dem neuen M6 erstmals auf der Nordschleife

Previous article

VLN 3: BMW triumphiert mit dem neuen M6 erstmals auf der Nordschleife

Next article

Dritter VLN-Lauf: Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Dritter VLN-Lauf: Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring