VLN 9: Pole-Position für den Frikadelli-Porsche

geteilte inhalte
kommentare
VLN 9: Pole-Position für den Frikadelli-Porsche
Autor: André Wiegold
08.10.2016, 08:55

Im 9. Lauf der Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring (VLN) hat sich Frikadelli Racing im Porsche 991 GT3 R die Pole-Position gesichert. Am Steuer des Fahrzeugs waren Patrick Huisman und Norbert Siedler.

Klaus Abbelen, Patrick Huisman, Norbert Siedler, Sabine Schmitz, Frikadelli Racing, Porsche 991 GT3
Uwe Alzen, Lance David Arnold, Haribo Racing, Mercedes-AMG GT3
Connor De Phillippi, Christopher Mies, Land Motorsport, Audi R8 LMS
Alexander Mies, Michael Schrey, BMW M235i Racing Cup

Ihnen reichte auf feuchter Strecke eine Rundenzeit von 9:22,827 Minuten für die Spitzenposition. Auf dem 2. Platz landeten Uwe Alzen und Lance David Arnold im Mercedes-AMG GT3 vom Haribo Racing Team.

Die Top 3 komplettierten Christopher Mies und Connor de Phillippi im Audi R8 LMS. Dem Land-Duo fehlten auf der Nordschleife 0,340 Sekunden auf die Spitze. 

Die schnellsten BMW-Piloten waren Jens Klingmann und Nico Menzel vom BMW Team Schnitzer. Sie werden von Position 5 ins Rennen starten.

Bildergalerie: Alle Fotos der VLN am Nürburgring

Gegen Ende des Qualifyings war es dem Streckenpersonal  nicht möglich, ein havariertes Fahrzeug auf Höhe der Boxengasse zu bergen. Deshalb mussten die Piloten in diesem Bereich besonders langsam fahren. Obwohl die Strecke abtrocknete, kam es folglich zu keiner neuen Bestzeit.

Nächster VLN Artikel
VLN 9: Große Namen, Comebacks und neue Fahrzeuge

Vorheriger Artikel

VLN 9: Große Namen, Comebacks und neue Fahrzeuge

Nächster Artikel

VLN 2017: Falken Motorsport startet mit BMW und mit Porsche

VLN 2017: Falken Motorsport startet mit BMW und mit Porsche
Kommentare laden