VLN-Finale 2015: Der Ringkampf um den letzten Laufsieg

geteilte inhalte
kommentare
VLN-Finale 2015: Der Ringkampf um den letzten Laufsieg
28.10.2015, 14:08

Beim letzten VLN-Rennen der Saison 2015 auf der Kombination aus Nordschleife und Nürburgring-Kurzanbindung kämpfen mehrere Fahrer um den Laufsieg.

Sonnenaufgang am Nürburgring
#702 Scuderia Cameron Glickenhaus
#55 Farnbacher Racing Lexus RC-F GT3: Dominik Farnbacher, Mario Farnbacher
#7 Rowe Racing Mercedes-Benz SLS AMG GT3: Klaus Graf, Christian Hohenadel

Für die Farnbacher-Brüder Dominik und Mario im Lexus RC-F GT3 wäre ein Erfolg beim 40. DMV Münsterlandpokal die Krönung einer unerwartet erfolgreichen Saison.

Auch mit James Glickenhaus und seiner Eigenkonstruktion, dem SCG003C, ist zu rechnen. Das Team hat GT-Spezialist Jeroen Bleekemolen sowie Manuel Lauck und Frank Mailleux verpflichtet.

Im Schwesterauto nehmen die alten Nordschleifen-Hasen Thomas Mutsch und Christian Menzel zusammen mit Jeff Westphal Platz.

Der niederländische Ex-DTM-Pilot Renger van der Zande im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von Car Collection Motorsport zählt gemeinsam mit Kenneth Heyer und Indy Dontje ebenfalls zu den Favoriten auf den Laufsieg.

Wenn am 31. Oktober 2015 um 12 Uhr das große Finale gestartet wird, geht es auch um den VLN-Meistertitel.

Die besten Chancen auf den VLN-Meistertitel hat Stefan van Campenhoudt. Aber auch im BMW M325i Racing Cup und im Opel Astra OPC Cup wird noch hart um die Klassensiege gekämpft.

Nächster VLN Artikel
„Der Wahnsinn“: Dirk und Tim Groneck gewinnen VLN-Titel 2015

Previous article

„Der Wahnsinn“: Dirk und Tim Groneck gewinnen VLN-Titel 2015

Next article

Debüt auf der Nordschleife: TCR-Auto erstmals in der VLN

Debüt auf der Nordschleife: TCR-Auto erstmals in der VLN

Artikel-Info

Rennserie VLN
Artikelsorte Vorschau