VLN gibt Startnummern für Nordschleifen-Saison 2017 bekannt

geteilte inhalte
kommentare
VLN gibt Startnummern für Nordschleifen-Saison 2017 bekannt
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
26.01.2017, 07:53

Die VLN Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring hat die Zuordnung von Startnummern und Kategorien für die Nordschleifen-Saison 2017 vorgestellt.

Nick Tandy, Michael Christensen, Manthey Racing, Porsche 911 GT3 R
Zielflagge für Connor de Phillippi, Christopher Mies, Land Motorsport, Audi R8 LMS
Frank Stippler, Nicolja Moller Madsen, Nico Verdonck, Phoenix Racing, Audi R8 LMS
Nick Tandy, Michael Christensen, Manthey Racing, Porsche 911 GT3 R
Jörg Müller, Nico Menzel, BMW Team RBM, BMW M6 GT3
Daniel Juncadella, Toyota GT 86
Jordi Gene, Kelvin van der Linde, Audi RS3 LMS
VLN-Meister 2016: Alexander Mies und Michael Schrey mit VLN-Geschäftsführer Karl Mauer
Guy Riall, Rory Butcher, Jordan Pepper, BMW M235i Racing Cup
Max', 'Jens', Porsche Cayman GT4 Clubsport

Anders als in vielen großen Rennserien haben die Teilnehmer in der VLN keine persönlichen Startnummern. Die Zahlen auf den Autos geben bei der VLN vielmehr die Zugehörigkeit zu den einzelnen Fahrzeugkategorien wieder.

Die #1 ist traditionell den Titelverteidigern vorbehalten. Die GT3-Spitzenautos der Klasse SP9 fahren mit den Nummern 002 bis 050.

Erstmals mit einer eigenen Klasse vertreten sind Tourenwagen nach TCR-Reglement.

Übersicht: Die VLN-Startnummern 2017

Startnummern Fahrzeugkategorie Bemerkung
001 Titelverteidiger  
002-050 SP 9 GT3
051-055 SP X  
056-100 SP 7  
101-125 Cup 2 Porsche Carrera
126-150 SP 8  
151-153 SP 8T  
154-168 SP PRO  
169-193 SP 10 GT4
194-213 SP 6  
224-243 SP 5  
244-258 SP 4  
259-268 SP 4T  
269-293 SP 3  
294-338 SP 3T  
339-368 Cup 1 Opel Astra OPC
369-377 SP 2  
378-392 SP 2T  
393-443 Produktionswagen 6  
444-470 Produktionswagen 5  
471-473 Produktionswagen T3  
474-493 Produktionswagen 4  
494-508 Produktionswagen T2  
509-525 Produktionswagen 3  
526-545 Cup 4 Toyota GT 86
546-552 Produktionswagen 2  
553-555 Produktionswagen T1  
556-558 Produktionswagen 1  
587-616 H4  
617-626 H2  
632-637 SP AT-G  
666-700 Cup 5 BMW M235i
801-830 TCR  
940-980 Cup 3 Porsche Cayman GT4

Den VLN-Kalender 2017 finden Sie hier.

Nächster VLN Artikel
VLN 9: Große Namen, Comebacks und neue Fahrzeuge

Vorheriger Artikel

VLN 9: Große Namen, Comebacks und neue Fahrzeuge

Nächster Artikel

VLN 2017: Falken Motorsport startet mit BMW und mit Porsche

VLN 2017: Falken Motorsport startet mit BMW und mit Porsche
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte News