Zwei Porsche in der VLN: Falken verkauft BMW

geteilte inhalte
kommentare
Zwei Porsche in der VLN: Falken verkauft BMW
04.02.2020, 14:42

Falken verdoppelt sich für die kommende Saison der Nürburgring Langstrecken-Serie (VLN) und das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring mit zwei Porsche 911

Falken hat seine Motorsportpläne für 2020 bestätigt und angekündigt, dass man zwei der neuesten GT3-Porsche 911 GT3 R sowohl in der Nürburgring Langstrecken-Serie (VLN) als auch beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einsetzen wird. Das Falken-Team, das von Schnabl Engineering zum zehnten Mal in Folge an den Start geht, hat ein neues 991.2-Chassis bestellt, das neben seinem 2019er-Porsche eingesetzt wird.

Beide Fahrzeuge werden in der Spezifikation identisch sein. Die Entscheidung für zwei identische Porsche folgt auf drei Saisons, in denen neben einem Porsche 911 ein BMW M6 GT3 eingesetzt wurde. Während der BMW den ersten Gesamtsieg von Falken und den fünften Platz in der letztjährigen VLN erzielte, glauben die Reifeningenieure, dass der Wettbewerb mit zwei identischen Fahrzeugen die Effizienz durch die Konzentration auf die Verbesserung der spezifischen Fahrzeug- und Reifenleistung verbessern wird.

"Das Rennen mit zwei Porsche wird es uns ermöglichen, ein effektiveres Reifenevaluierungsprogramm durchzuführen, verbunden mit der Chance, verschiedene Set-ups an den Fahrzeugen auszuprobieren und gleichzeitig eine weitere Variable auf einer Strecke zu entfernen, die so viele unvorhersehbare Elemente aufwirft", sagt Stefanie Olbertz, verantwortlich für das Motorsportprogramm von Falken.

Falken

2020 wird Falken keinen BMW mehr einsetzen

Foto: Jochen Merkle

"Außerdem profitieren wir von Kosteneinsparungen bei der Ersatzteilversorgung und der Logistik, sodass dies eine sehr praktische Entscheidung ist", sagt Olbertz und ergänzt: "Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung von BMW, und der M6 wird bei Falken immer einen besonderen Platz einnehmen, da er unseren ersten Sieg auf der Nordschleife sowie mehrere andere große Triumphe errungen hat."

"Dazu gehören unser erster Doppel-Podiumsplatz sowie die fehlerfreie Leistung beim 24-Stunden-Rennen 2019 mit dem fünften Gesamtrang und dem schnellsten BMW", so Olbertz. Das Falken-Team wird im Februar nach Portimao fahren, um dort den nun schon traditionellen Shakedown durchzuführen, bevor die neue Fahrerbesetzung für 2020 zum offiziellen VLN-Testtag am 14. März 2020 bekannt gegeben wird.

Der erste Wettbewerbseinsatz für die neue 4,0-Liter-Maschine mit 550 PS, von der erwartet wird, dass sie eine Wendung in der ikonischen blauen und türkisenen Lackierung zeigt, ist für die erste VLN-Runde am 21. März geplant. Der Falken-Rennsieger BMW M6 GT3 steht ab sofort via Schnabl Engineering zum Verkauf an Interessenten bereit.

Mit Bildmaterial von VLN.

DMSB kassiert TCR-Passus im VLN-Reglement 2020 ein

Vorheriger Artikel

DMSB kassiert TCR-Passus im VLN-Reglement 2020 ein

Nächster Artikel

racing one bringt SP9-Ferrari auf die Nordschleife

racing one bringt SP9-Ferrari auf die Nordschleife
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Teams Team Falken Motorsport