Finanzielle Schwierigkeiten: Droht W-Serie das vorzeitige Saisonende?

Laut einem Medienbericht kann die W-Serie die Saison 2022 aufgrund "erheblicher" finanzieller Probleme möglicherweise nicht wie geplant zu Ende fahren

Finanzielle Schwierigkeiten: Droht W-Serie das vorzeitige Saisonende?
Audio-Player laden

Der Saison 2022 der W-Serie könnte ein vorzeitiges Ende finden. Laut Informationen der britischen Tageszeitung 'The Telegraph' ist aktuell unklar, ob die Frauenrennserie noch alle geplanten Saisonrennen durchführen kann. Aufgrund "erheblicher" finanzieller Probleme seit zumindest die Durchführung der Rennen in Austin und Mexiko-Stadt gefährdet.

Der jüngste Jahresabschluss von W-Serie, der am 5. September beim britischen Handelsregister Companies House eingereicht wurde, wies bis zum 31. Dezember 2021 Nettoverbindlichkeiten von über 7,5 Millionen britischen Pfund [aktuell rund 8,4 Millionen Euro] aus, was als "im Rahmen der Erwartungen liegt, da sich das Unternehmen in der Startphase befindet", zitiert 'The Telegraph'.

Aufgrund der Verbindlichkeiten gehen einige Gläubiger nun aber offenbar auf Distanz, so Beispielsweise die TV-Produktionsfirma Whisper, die unter anderem von David Coulthard gegründet wurde. Normalerweise schickt das Unternehmen 15 bis 20 Mitarbeiter zu den Rennen, an diesem Wochenende werde aber niemand in Singapur vor Ort sein.

W-Serie CEO Catherine Bond-Muir ging am Mittwoch auf die aktuelle Situation nicht konkret ein, sondern äußerte sich lediglich allgemein. "Wir führen im Moment viele Gespräche und ich bin sehr optimistisch. Wir haben vom ersten Tag an kämpfen müssen. Es war immer ein Kampf, aber wir sind Kämpfer", wird sie von 'The Telegraph' zitiert.

Auf Nachfrage der englischsprachigen Ausgabe von 'Motorsport.com' teilte ein Sprecher der Serie lediglich mit, dass die zitierten Aussagen von Bond-Muir zutreffend seien, dass man aber keine darüber hinausgehende Stellungnahme abgeben werde.

Die 2019 gegründete W-Serie hatte in ihrer jungen Geschichte mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen. Die Saison 2020 musste aufgrund der COVID-19-Pandemie komplett abgesagt werden. Ende 2021 gab Bond-Muir zu, dass es ein Kraftakt gewesen sei, die Saison regulär zu beenden.

2022 sind die globale Energie- und Nachschubkrise und die damit verbundene Inflation sowie die Abwertung des britischen Pfunds weitere Faktoren, die das Geschäftsmodell der W-Serie belasten.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel-3-Test mit vier Fahrerinnen in Magny-Cours
Vorheriger Artikel

Formel-3-Test mit vier Fahrerinnen in Magny-Cours

Nächster Artikel

Nach Domenicali-Kontroverse: Ist die W-Serie gescheitert?

Nach Domenicali-Kontroverse: Ist die W-Serie gescheitert?