Superlizenz: W-Series-Champion 2020 darf Titel nicht verteidigen

geteilte inhalte
kommentare
Superlizenz: W-Series-Champion 2020 darf Titel nicht verteidigen
Autor:
Co-Autor: Jamie Klein
30.10.2019, 13:26

In der zweiten Saison der W-Series wird es eine Neuerung geben - Die Meisterin darf wegen der Superlizenz-Punkte ihren Titel im Folgejahr nicht mehr verteidigen

Ab sofort können die Fahrerinnen in der neuen W-Series Punkte für die Superlizenz sammeln. Um diesen Status zu behalten, muss die Serie dafür sorgen, dass die Meisterin ihren Titel im Folgejahr nicht verteidigen darf. Deshalb wird die Gesamtsiegerin der Saison 2020 im Jahr 2021 nicht mehr in der Formelserie exklusiv für Frauen starten.

Das Fahrerfeld für die Saison 2020 wurde bereits zum Großteil veröffentlicht: Zwölf Fahrerinnen aus der ersten Meisterschaft werden auch im kommenden Jahr in der W-Series an den Start gehen. Dazu gehört auch Meisterin Jamie Chadwick, die noch nicht von der neuen Regel betroffen ist. An einem Testtag in Almeria wurden sechs Neuzugänge ausgewählt.

W-Series-Renndirektor Dave Ryan erklärt: "Ab der Saison 2020 können in der W-Series Punkte für die Superlizenz gesammelt werden. Ein Kriterium ist, dass die Gesamtsiegerin im Jahr darauf nicht mehr in der Serie antreten darf. Diese Restriktion werden wir ab sofort einhalten. Da im Jahr 2019 keine Lizenzpunkte vergeben wurden, darf die aktuelle Meisterin noch einmal in der W-Series starten."

Schon vor der Entscheidung seitens des Automobil-Verbandes (FIA) wurde eine solche Regel innerhalb der Serienorganisation diskutiert. Das Preisgeld in Höhe von rund 450.000 Euro ist aber kein Garant für ein Cockpit in einer höheren Formelserie, weshalb die W-Series auf die Einschränkung in der ersten Saison verzichtet hat. Jetzt ist sie gezwungen, die Regel durchzusetzen.

Mit Bildmaterial von LAT.

W-Series gibt 18 Fahrerinnen für die Saison 2020 bekannt

Vorheriger Artikel

W-Series gibt 18 Fahrerinnen für die Saison 2020 bekannt

Nächster Artikel

W-Series-Kalender 2020: Hockenheim raus, Norisring bleibt

W-Series-Kalender 2020: Hockenheim raus, Norisring bleibt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie W-Series
Urheber André Wiegold