Ex-Formel-1-Fahrer Kevin Magnussen mit LMP1-Debüt im Porsche

Der frühere Formel-1-Pilot Kevin Magnussen hat in Barcelona erstmals einen LMP1-Sportwagen von Porsche getestet.

„Es war richtig gut“, sagt der 23-jährige Däne nach seiner Probefahrt. „Ich habe zum ersten Mal seit sechs oder sieben Monaten wieder ein Rennauto bewegt. Und der 919 ist ein klasse Fahrzeug mit beeindruckender Leistung.“

Er habe sich auf Anhieb wohlgefühlt im Cockpit, brauche aber noch weitere Kilometer, um sich vollkommen auf den Sportwagen einzustellen, so Magnussen weiter.

„Das Bremsen ist zum Beispiel ein Thema. Du kannst deine Vorderräder nicht sehen, also weißt du nicht genau, wann du dich verbremst. Aber daran muss man sich gewöhnen. Auch an die im Vergleich zum Formelauto eingeschränkte Sicht.“

Die Porsche-Tests, an denen auch Mitch Evans und Oliver Turvey teilnehmen, werden am Mittwoch fortgesetzt.

Ein Ziel dieser Probefahrten ist, einen möglichen Ersatzkandidaten für Nico Hülkenberg zu finden. Der Formel-1-Fahrer hatte 2015 bei seinem ersten Einsatz bei den 24 Stunden von Le Mans gleich gewonnen, kann aufgrund einer Terminkollision 2016 aber nicht erneut an der Sarthe antreten.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WEC
Veranstaltung Porsche-Tests, November
Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya
Fahrer Kevin Magnussen
Teams Porsche Team
Artikelsorte News