Fernando Alonso: Komplette WEC-Saison 2018 bleibt ein Thema

Fernando Alonso schließt nicht aus, die komplette WEC-Saison 2018 zu fahren – Terminkollisionen sind keine großen Hürden

Für McLaren-Pilot Fernando Alonso bleibt ein Einsatz in der kompletten Saison der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) im Jahr 2018 ein Thema. Der spanische Formel-1-Fahrer, der mitten in den Planungen für einen Start in Le Mans 2018 steckt, habe Interesse an der Serie, müsse sich aber erst einmal genauer mit der Serie beschäftigen. Ein großer Pluspunkt könnte sein, dass es im kommenden Jahr nur eine Terminkollision gibt.

"Ich muss das Ganze erst einmal verdauen und mir das Auto richtig anschauen", erklärt Alonso. "Es könnte aber eine tolle Sache sein." Der Fokus würde jetzt aber erst einmal auf die Realisierung seines Starts bei den 24 Stunden von Le Mans liegen.

Auf die Frage, ob es für Alonso realistisch wäre, in der WEC zu starten, wenn er ein Angebot von Toyota erhalten würde, antwortet McLaren-Renndirektor Eric Boullier: "Aufgrund der Terminkollisionen könnte er gar nicht die volle Saison bestreiten." Die neue Supersaison würde dem Spanier einen Strich durch die Rechnung machen, da er neben Le Mans nur an drei bis vier Rennen teilnehmen könnte.

Alonso würde aber gerne "jedes Wochenende Rennen bestreiten", weil ihm "52 Rennwochenende im Jahr nicht reichen würden". McLaren wisse, dass der 36-Jährige in Le Mans starten will. Sonst habe es bisher aber keiner Anfragen oder ähnliches gegeben. Boullier stellt klar: "Ich werde nichts zu Gerüchten sagen."

Bildergalerie: Fernando Alonso testet LMP1

Auch Toyota hält sich gegenüber 'Motorsport.com' bedeckt: "Wir kommentieren keine Spekulationen." Trotz des Interesses scheint es bisher keine konkreten Pläne für ein intensives WEC-Engagement seitens Alonsos zu geben.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WEC , Formel 1
Fahrer Fernando Alonso
Teams Toyota Racing
Artikelsorte News
Tags 2018, f1, fernando alonso, formel 1, honda, lmp1, mylaren, start, toyota, wec