WEC
30 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
R
4h Schanghai
08 Nov.
-
10 Nov.
Nächstes Event in
23 Tagen
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächstes Event in
57 Tagen
R
6h Sao Paulo
30 Jan.
-
01 Feb.
Nächstes Event in
106 Tagen
R
1000 Meilen Sebring
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
154 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächstes Event in
190 Tagen
Details anzeigen:

Fuji-Teilnehmer: WEC in Japan mit nur fünf LMP1-Boliden

geteilte inhalte
kommentare
Fuji-Teilnehmer: WEC in Japan mit nur fünf LMP1-Boliden
Autor:
06.09.2019, 13:36

Die WEC hat die Teilnehmerliste für die 6h von Fuji im kommenden Monat bekanntgegeben - Es werden nur fünf LMP1-Autos starten

Da Rebellion sein zweites LMP1-Auto nach dem Saisonauftakt der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Silverstone zurückziehen wird, wird es in Fuji ein Feld von nur fünf LMP1-Boliden geben. Insgesamt werden in Japan in den vier Kategorien 30 Fahrzeuge an den Start gehen.

Rebellion hat sich entschieden, seinen zweiten R-13 bis zum Rennen in Spa-Franchorchamps im April 2020 zu parken. Deshalb wird die Topkategorie, die in der Saison 2020/21 von der Hyper-Sport-Klasse abgelöst werden wird, mit nur fünf Teams das kleinste Teilnehmerfeld in Fuji stellen. Neben dem einen Rebellionen gibt es zwei LNT-Ginettas und natürlich die Hybrid-Boliden von Toyota.

Ben Hanley und Egor Odudzhev sind im Ginetta mit der Startnummer 5 gelistet. Eigentlich hatten die beiden Rennfahrer nur einen Vertrag für den Saisonauftakt in Silverstone. Der Fahrerkader für die Startnummer 6 ist hingegen noch nicht bekannt.

In den LMP2-, GTE-Pro- und GTE-Am-Wertungen gibt es hingegen keine Veränderungen zum Saisonstart in Silverstone. In der LMP2-Kategorie werden acht Fahrzeuge in das Rennen starten. Während in der Pro-Wertung sechs Fahrzeuge gemeldet sind, gehen in der Amateurkategorie elf Autos an den Start.

Bei United Autosport sollte in der LMP2-Kategorie eigentlich Oliver Jarvis das Steuer übernehmen, da Paul di Resta beim DTM-Finale in Hockenheim starten wird. Jedoch ist der Fahrer neben Phil Hanson und Filipe Albuquerque noch nicht genannt worden. Beim Team Nederland wird Nyck de Vries zurückkehren, der beim WEC-Saisonauftakt in Spa bei der Formel 2 unterwegs war.

Gianmaria Bruni, Kevin Estre, Michael Christensen, Richard Lietz

Porsche hat beim Saisonauftakt einen Doppelsieg eingefahren

Foto: Daniel James Smith

Project 1 plant die Rückkehr von David Heinemeier Hansson im Porsche, der in der GTE-Am-Klasse gemeldet ist. Der Rennfahrer hat das Rennen in Silverstone ausgelassen, da seine Frau ihr Kind bekommen hat. Im Porsche mit der Nummer 88 von Dempsey-Proton ist einzig allein Thomas Preining gelistet. Die Wahl der Teamkollegen steht wohl noch aus.

Mit Bildmaterial von LAT.

Trotz Doppelerfolg bei Debüt: Porsche 911 RSR-19 "noch nicht bei 100 Prozent"

Vorheriger Artikel

Trotz Doppelerfolg bei Debüt: Porsche 911 RSR-19 "noch nicht bei 100 Prozent"

Nächster Artikel

Sportwagen-Legende Brian Redman nach Hurrikan Dorian wiedergefunden

Sportwagen-Legende Brian Redman nach Hurrikan Dorian wiedergefunden
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Teams Rebellion Racing
Urheber André Wiegold