Gibson bestätigt LMP1-Motor für Rebellion R13

geteilte inhalte
kommentare
Gibson bestätigt LMP1-Motor für Rebellion R13
Roman Wittemeier
Autor: Roman Wittemeier
16.02.2018, 09:15

Gibson wird im März den ersten LMP1-Motor an Oreca und Rebellion ausliefern: Antrieb mit Bezeichung GL458 basiert auf dem bewährten LMP2-Triebwerk

Endlich ist der Motorendeal für das neue LMP1-Programm von Rebellion auch offiziell bestätigt. Gibson wird auf Basis des aktuellen Standard-LMP2-Triebwerks (GK428) ein Aggregat entwickeln, das rund 680 PS leisten soll. Der neue Motor soll im März zu Oreca geliefert werden, wo er in das neue Rebellion-R13-Chassis eingepasst wird. Kurz vor dem Prolog der WEC in Le Castellet (6./7. April) soll das Fahrzeug erste Kilometer auf der Strecke fahren.

"Wir haben in der LMP2 eine wunderbare Beziehung zu Gibson. Daher war es naheliegend, deren Optionen für einen LMP1-Antrieb anzuschauen. Am Ende war es schlichtweg die logische Wahl", sagt Oreca-Boss Hugues de Chaunac. In der frühen Planungsphase des neuen LMP1-Programms hatte Rebellion auch über den Einsatz von Audi-DTM-Motoren des britischen Tuners NBE (Neil Brown Engineering) nachgedacht.

"Wir brauchen einen starken und zuverlässigen Motor für den Rebellion R13. Wir sind sehr zuversichtlich, dass uns der Gibson-V8 genau das bringen wird", so de Chaunac. "2017 hatten wir ein exzellentes Paket bestehend aus Oreca und Gibson. Wir haben damit den Titel in der LMP2-Klasse gewonnen. Wir sind sehr froh, dass wir diese Partnerschaften nun fortführen können", sagt Rebellion-Vizepräsident Calim Bouhadra.

Das LMP2-Paket von Oreca-Gibson war bereits bei den 24 Stunden von Le Mans 2017 enorm schnell. Alex Lynn umrundete den Kurs im Qualifying in 3:25.352 Minuten. Mit einem 80 PS stärkeren Motor (Bezeichnung GL458), optimierter Aerodynamik und einem LMP1-Leichtbau-Chassis erwartet man einen Fortschritt um mindestens drei Sekunden pro Le-Mans-Runde. Dann wäre man bereits annähernd auf dem Renntempo-Niveau der LMP1-Werksautos aus dem Vorjahr.

Nächster WEC Artikel

Artikel-Info

Rennserie WEC
Urheber Roman Wittemeier
Artikelsorte News