Elektrisch in Le Mans: Kommt Porsche dann zurück?

geteilte inhalte
kommentare
Elektrisch in Le Mans: Kommt Porsche dann zurück?
Autor: Roman Wittemeier
10.12.2017, 10:52

Porsche geht, aber kommt womöglich wieder: Nach dem Ausstieg aus der LMP1-Klasse der Langstrecken-WM gibt Unternehmensboss Oliver Blume neue Hoffnung.

Mit 19 Gesamtsiegen ist Porsche die erfolgreichste Marke in Le Mans vor Konzernschwester Audi (13 Erfolge) und Ferrari (9). Im kommenden Jahr hätte der Sportwagenhersteller aus Stuttgart womöglich den 20. Triumph an der Sarthe einfahren können, aber man entschied sich dazu, das ursprünglich bis Ende 2018 abgesegnete LMP1-Programm zum Ende dieses Jahres zu stoppen. Porsche kehrt der Topklasse in Le Mans nicht zum ersten Mal den Rücken. Bislang ist man jedoch immer wieder zurückgekehrt.

"Die Geschichte von Porsche war schon immer so, dass man einige Jahre in Le Mans teilgenommen und idealerweise dort gewonnen hat, dann wieder rausgegangen ist und später zurückgekehrt ist", sagt Porsche-Vorstandschef Oliver Blume im Interview mit 'Motorsport-Total.com'. "Wir können jetzt noch nicht sagen, ob oder wann Porsche wieder nach Le Mans kommt. Wir wissen halt nicht, wie sich Le Mans entwickeln wird."

"Es ist nach wie vor eines der traditionsreichsten Rennen der Welt. Porsche verbindet eine große und erfolgreiche Geschichte mit Le Mans", stellt der Porsche-Chef klar. Entsprechend wird man das Engagement in der GTE-Pro-Kategorie mit dem 911 RSR erweitern. Für die 24 Stunden von Le Mans wird Porsche gleich vier Nennungen abgeben. Es hängt vom Veranstalter ACO ab, ob im Juni kommenden Jahres tatsächlich vier "Elfer" fahren dürfen.

 

In der Topklasse, in der man in den vergangenen drei Jahren alle WM-Titel und alle Le-Mans-Siege einfahren konnte, wird Toyota als einziges Werk 2018/19 agieren. Porsche kämpft erst dann wieder um den Gesamtsieg an der Sarthe, wenn es technologisch interessante Entwicklungs- und Darstellungsmöglichkeiten gibt. "Ich hatte ein Meeting mit Pierre Fillon und Gerard Neveu. Da ging es genau um diese Entwicklungen in der Zukunft und darum, welche Rolle Porsche dabei einnehmen könnte", sagt Blume.

"Ich habe dann im Scherz gesagt - und vielleicht ist das gar kein Scherz -, dass wenn Le Mans soweit ist, dass man mit Elektrofahrzeugen dort fährt, dann ist es eine Option für Porsche. Never say never", sagt der Porsche-Chef und meint dabei nicht die Brennstoffzellen-Technologie. "Ich meine damit Batterie-elektrisch, denn das sehen wir aktuell als das realistischste Konzept an. Die Brennstoffzelle braucht noch einige Zeit. Die Rohstoffe sind teuer, man hat immer zwei Antriebe im Auto. Es gibt thermische Probleme. Das Thema Elektromobilität geht jetzt erst so richtig los."

Nächster WEC Artikel
Rekordfahrten und mehr: Porsche 919 geht auf Tournee

Previous article

Rekordfahrten und mehr: Porsche 919 geht auf Tournee

Next article

Toyota stellt klar: Ohne Hybrid ist Le Mans uninteressant

Toyota stellt klar: Ohne Hybrid ist Le Mans uninteressant

Artikel-Info

Rennserie WEC
Teams Porsche Team
Urheber Roman Wittemeier
Artikelsorte News