LMP1-Test in Monza: Porsche evaluiert bereits Komponenten für 2016

geteilte inhalte
kommentare
LMP1-Test in Monza: Porsche evaluiert bereits Komponenten für 2016
Sam Smith
Autor: Sam Smith
Übersetzung: Annika Göcke
16.10.2015, 20:37

Motorsport.com kann enthüllen: Porsche hat bereits Schlüsselkomponenten für 2016 getestet.

#18 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb
Podium: 1. Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley, Porsche Team
#18 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb
#17 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley

Im Rahmen eines zweitägigen Tests in Monza arbeitete das LMP1-Team vorrangig an der Radaufhängung des Porsche 919 Hybrid.

„Mit Timo Bernhard und Marc Lieb haben wir fast 2.000 Kilometer zurückgelegt. Das war sehr hilfreich”, erklärt Porsche-Teamchef Andreas Siedl im Gespräch mit Motorsport.com.

Nach dem Sieg beim 6-Stunden-Rennen in Fuji hatte Porsche mit Mark Webber, Brendon Hartley und Timo Bernhard die Führung in der Fahrerwertung übernommen. Doch auf diesen Lorbeeren will sich das Team nicht ausruhen.

Im kommenden Jahr wird eine bedeutende Weiterentwicklung des LMP1-Porsche erwartet. Das neue Fahrzeug soll leichter sein als sein Vorgänger und zudem besser mit den Michelin-Reifen harmonieren. Außerdem steigt Porsche damit in die 8-Megajoule-Klasse auf.

Nächster WEC Artikel
Porsche bestätigt: Juan Pablo Montoya testet das LMP1-Auto

Previous article

Porsche bestätigt: Juan Pablo Montoya testet das LMP1-Auto

Next article

WEC am Nürburgring 2016: Eintrittspreise bleiben unverändert

WEC am Nürburgring 2016: Eintrittspreise bleiben unverändert

Artikel-Info

Rennserie WEC
Fahrer Timo Bernhard , Marc Lieb
Teams Porsche Team
Urheber Sam Smith
Artikelsorte News