Marc Lieb verliert Platz im Porsche-Werksteam in der WEC

geteilte inhalte
kommentare
Marc Lieb verliert Platz im Porsche-Werksteam in der WEC
Jamie Klein
Autor: Jamie Klein
Übersetzung: Stefan Ehlen
22.11.2016, 15:40

Laut Informationen von Motorsport.com wird Marc Lieb in der Langstrecken-WM (WEC) 2017 nicht mehr zum Fahreraufgebot des Porsche-Werksteams zählen.

#2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb
Marc Lieb, Porsche Team
#2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb
LMP1-Champions: #2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb
#2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb
Earl Bamber, Porsche Team North America
#2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb

Der Deutsche, der 2016 gemeinsam mit Romain Dumas und Neel Jani den WM-Titel erobert hat, soll bereits darüber informiert worden sein, dass er keine Gelegenheit zur Titelverteidigung bekommen wird.

Motorsport.com hatte Lieb beim WEC-Finale in Bahrain zu seiner Zukunft befragt, doch Lieb war nicht zu einer Stellungnahme bereit gewesen.

Mark Webber räumt seinen Platz im Porsche-Team, mit Nick Tandy und Andre Lotterer stoßen 2017 gleich 2 neue Piloten hinzu. Jani, Timo Bernhard und Brendon Hartley werden aller Wahrscheinlichkeit nach weiter für Porsche an den Start gehen.

Wohin der Weg von Lieb führen wird, ist noch unklar – vielleicht wieder in das GT-Programm der Marke.

Was passiert mit Romain Dumas?

Dumas könnte zum Jahresende ebenfalls aus dem LMP1-Team ausgemustert werden. Statt ihm könnte dann der Le-Mans-Sieger von 2015, Earl Bamber, ins Werksteam berufen werden.

"Warten wir ab, was passiert", sagte Dumas gegenüber Motorsport.com. "Mein Vertrag läuft noch über 2 Jahre. Ich werde also in jedem Fall etwas zu tun haben."

"Ich werde bald 39 Jahre alt, habe schon vieles gewonnen. Daher habe ich derzeit kein großes Problem."

Bamber wiederum steht bereit, hat aber laut eigener Auskunft noch keine Signale in Richtung LMP1-Aufstieg erhalten.

"Ich bin dabei, wenn sie mich haben wollen", sagte er in Macau gegenüber Motorsport.com. "Wenn sie mich nicht wollen, dann eben nicht."

"Ich würde mich gern im LMP1-Auto versuchen. 2015 habe ich in Le Mans gewonnen. Das ist also ein großes Ziel für mich. Doch die Entscheidung liegt bei Porsche, nicht bei mir."

Mit Informationen von Khodr Rawi

Nächster WEC Artikel
WEC in Bahrain: Audi sagt "Servus" mit Sonderdesign

Vorheriger Artikel

WEC in Bahrain: Audi sagt "Servus" mit Sonderdesign

Nächster Artikel

Formel-1-Fahrer Fernando Alonso deutet WEC-Wechsel zu Porsche an

Formel-1-Fahrer Fernando Alonso deutet WEC-Wechsel zu Porsche an
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Fahrer Marc Lieb , Romain Dumas , Earl Bamber
Teams Porsche Team Jetzt einkaufen
Urheber Jamie Klein
Artikelsorte News