Peinlich: WEC verlegt Spa nach Deutschland

geteilte inhalte
kommentare
Peinlich: WEC verlegt Spa nach Deutschland
Autor: Roman Wittemeier
06.04.2018, 09:50

Ein "bedauerlicher Fehler" sorgt beim WEC-Prolog in Le Castellet für reichlich Lachen: Spa-Francorchamps liegt offenbar plötzlich in Deutschland

Ein Fauxpas der WEC-Veranstalter sorgt im Fahrerlager von Le Castellet für einige Verwirrung, viel Kopfschütteln und reichlich Spaß. Alle Besucher des Paddocks beim Prolog der WEC-Saison 2018/19 auf dem Circuit Paul Ricard werden von einem riesigen Banner am Eingang des Boxengebäudes begrüßt. Darauf zu sehen: Der Rennkalender der "Supersaison" der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC).

Allerdings geraten alle Beobachter beim Blick auf die Darstellung der Stationen der WEC ins Stutzen. Vor den beiden 6-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps im Mai dieses und kommenden Jahres prangt die Deutsche Flagge. "Hast du auch schon deinen deutschen Pass?", scherzte ein Ingenieur eines LMP1-Teams im Gespräch mit einem Technikverantwortlichen von Dallara, der aus Belgien stammt. "Muss erst noch den Sprachkurs machen", so die Antwort (auf Deutsch) mit einem breiten Grinsen.

Bildergalerie: Der WEC-Prolog in Le Castellet

"Es ist uns in der Umsetzung ein kleiner Fehler unterlaufen. Das tut uns leid", heißt es von der WEC. Beim Design des Banners hat ein Mitarbeiter offenbar die belgische Flagge mit ihren Längsstreifen in Schwarz, Gelb und Rot mit der deutschen Nationalflagge in Schwarz, Rot und Gold verwechselt. "Vielleicht wissen die Franzosen schon mehr. Die Familie Fillon ist auf höchster politischer Ebene doch stark unterwegs", so der Kommentar eines GT-Teamverantwortlichen mit Blick auf ACO-Präsident Pierre Fillon.

Nächster WEC Artikel
WEC-Prolog 2018: Toyota deutlich vor den Privatteams

Previous article

WEC-Prolog 2018: Toyota deutlich vor den Privatteams

Next article

Anthony Davidson: Sportwagen statt Formel E

Anthony Davidson: Sportwagen statt Formel E

Artikel-Info

Rennserie WEC
Event 6h Spa
Ort Spa-Francorchamps
Urheber Roman Wittemeier
Artikelsorte News