WEC
13 Aug.
Nächstes Event in
7 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächstes Event in
105 Tagen
Details anzeigen:

Pier Guidi ersetzt Gianmaria Bruni bei Ferrari in der WEC

geteilte inhalte
kommentare
Pier Guidi ersetzt Gianmaria Bruni bei Ferrari in der WEC
Autor:
19.02.2017, 12:02

Ferrari hat bekanntgegeben, dass der Italiener Alessandro Pier Guidi seinen Landsmann Gianmaria Bruni im #51 Ferrari 488 GTO in der WEC ersetzten wird.

Alessandro Pier Guidi
#51 AF Corse, Ferrari 488 GTE: Gianmaria Bruni, James Calado
#51 AF Corse, Ferrari 488 GTE: Gianmaria Bruni, James Calado
GTE-Pro-Podium: 2. #51 AF Corse, Ferrari 488 GTE: Gianmaria Bruni, James Calado
#51 AF Corse, Ferrari 488 GTE: Gianmaria Bruni, James Calado
#51 AF Corse, Ferrari 488 GTE: Gianmaria Bruni, James Calado

Ferrari und Bruni hätten sich "in gegenseitigem Einvernehmen" getrennt, erklärte das Team am Sonntag in einer Pressemeldung. "Nachdem die Zusammenarbeit 2007 begonnen hat, wird Bruni Ferrari Ende Juni diesen Jahres verlassen", hieß es.

Als Nachfolger des 35-jährigen Römers, der zu Porsche wechselt, hat man sich in Maranello für den 2 Jahre jüngeren Alessandro Pier Guidi entschieden, der neuer Teamkollege von James Calado im #51 AF Corse 488 GTO wird. Zuvor hatte Ferrari ein Shootout mit Guidi, McLaren-Junior Nyck de Fries und Ex-DTM-Fahrer Miguel Molina veranstaltet.

Alessandro Pier Guidi wurde am 18. Dezember 1983 in Tortona geboren und gilt seit mehr als 10 Jahren als einer der Top-GT-Fahrer. In mehr als 200 Rennen stand er 30 Mal als Sieger auf dem Podium, unter anderem 2014 in einem Ferrari 458 Italia in der GTD-Klasse bei den 24 Stunden von Daytona.

Adam Carroll: Formel E statt WEC

Vorheriger Artikel

Adam Carroll: Formel E statt WEC

Nächster Artikel

Porsche bestätigt Gianmaria Bruni als GT-Werksfahrer in der WEC

Porsche bestätigt Gianmaria Bruni als GT-Werksfahrer in der WEC
Kommentare laden