WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
23 Tagen
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
48 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächstes Event in
84 Tagen
Details anzeigen:

Pietro Fittipaldi feiert LMP1-Debüt mit DragonSpeed

geteilte inhalte
kommentare
Pietro Fittipaldi feiert LMP1-Debüt mit DragonSpeed
05.03.2018, 18:31

Pietro Fittipaldi vertritt Renger van der Zande bei den WEC-Rennen in Spa-Francorchamps und Fuji im neuen LMP1-Auto von DragonSpeed: "Tolle Chance!"

DragonSpeed hat den Ersatzpiloten für Renger van der Zande für die WEC-Rennen 2018 in Spa-Francorchamps und Fuji benannt. Pietro Fittipaldi wird den Niederländer vertreten, der aufgrund von Terminüberschneidungen mit der IMSA-Serie nicht an der Seite von Henrik Hedman und Ben Hanley agieren kann. Van der Zande ist in den USA bei WTR-Cadillac unter Vertrag und somit eines der "Opfer" der Terminverschiebung des WEC-Rennens in Fuji zugunsten einer Teilnahme von Fernando Alonso.

"Ich freue mich sehr, dass ich diese tolle Chance mit DragonSpeed bekomme. Es ist ein Team, das schon Meisterschaften gewonnen hat. Ich freue mich auf die Rennen", kommentiert Fittipaldi. Der amtierende Champion der Formel V8 3.5 hatte 2017 in Bahrain bei einem Test erste Erfahrung im LMP1-Auto von Porsche sammeln dürfen. Der 21-Jährige ist Enkelsohn von Ex-Formel-1-Weltmeister Emerson Fittipaldi.

 

"Auf der Suche nach dem richtigen Fahrer haben wir uns viele Leute angeschaut, darunter auch Le-Mans-Sieger und ehemalige WEC-Champions", sagr DragonSpeed-Boss Elton Julian, der somit wohl auf Gespräche mit Benoit Treluyer oder Loic Duval hindeutet. "Letztlich haben wir uns für die neue Generation entschieden. Man kann keinen besser vorbereiteten Youngster als Pietro finden. Er wird ganz bestimmt beste Leistungen abliefern."

Stephane Sarrazin wechselt von Toyota zu SMP

Vorheriger Artikel

Stephane Sarrazin wechselt von Toyota zu SMP

Nächster Artikel

Aston Martin: Neuer Vantage hat schon 20.000 Kilometer abgespult

Aston Martin: Neuer Vantage hat schon 20.000 Kilometer abgespult
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC