Porsche hält Aerodynamik-Paket für WEC-Rennen in Silverstone geheim

geteilte inhalte
kommentare
Porsche hält Aerodynamik-Paket für WEC-Rennen in Silverstone geheim
Autor: Gary Watkins
Übersetzung: Petra Wiesmayer
05.03.2017, 12:20

Porsche macht ein großes Geheimnis daraus, welches der beiden Aerodynamik-Pakete, die bei den LMP1-Autos in der WEC-Saison 2017 eingesetzt werden dürfen, in Silverstone an den 919-Hybrid-Autos sein wird.

#1 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley
#1 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Mark Webber, Brendon Hartley
#2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb
#5 Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid: Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima, Anthony Davidson
Pipo Derani, Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid
Andre Lotterer, Porsche Team
Andre Lotterer, Porsche Team
Timo Bernhard testet den neuen Porsche LMP1

Porsche will noch nicht verraten, ob es für das Rennen am 16. April das Aero-Paket mit wenig oder das mit viel Abtrieb einsetzen wird. Während das mit wenig Abtrieb ein guter Test für die 24 Stunden von Le Mans wäre, würde das mit viel Abtrieb besser zur Strecke in Silverstone passen.

"Ich werde es nicht verraten – das werdet Ihr in Silverstone herausfinden", sagte LMP1-Teamchef Andreas Seidl gegenüber Motorsport.com.

Konkurrent Toyota gibt sich weniger geheimnisvoll und hat bereits angekündigt, das 1. Saisonrennen mit dem Paket für viel Abtrieb an seinen TS050-Hybrid-Autos in Angriff nehmen zu wollen.

Der Technische Direktor Pascal Vasselon sagte, dass es "ein massiver Kompromiss" wäre, das Paket für wenig Abtrieb in Silverstone einzusetzen, "weil ein reines Paket für wenig Abtrieb Problem hätte."

Porsches Schweigen könnte darf hindeuten, dass man beschlossen hat, sich zu Beginn der WEC-Saison auf die Vorbereitung für Le Mans zu konzentrieren.

Die Spezifikation des Aerodynamik-Pakets wird nach der Homologation vor dem 1. Rennen für den Rest der Saison eingefroren.

Das bedeutet, dass Toyota vor der zweiten Saisonhälfte der WEC, die komplett aus Strecken besteht, auf denen viel Abtrieb nötig ist, keine Möglichkeit zur Entwicklung haben wird.

Porsche setzte 2014, im 1. Jahr seiner Rückkehr in die WEC, in Silverstone die Konfiguration für Le Mans ein und im 1. Rennen 2015 und 2016 jeweils eine überarbeitete Versionen des Pakets für viel Abtrieb des vergangenen Jahres.

Erst beim 1. Rennen nach der Sommerpause nach Le Mans gab für das Rennen am Nürburgring ein neues Aero-Paket.

2017 wurde die Anzahl der Aero-Pakte aus Kostengründen von 3 auf 2 reduziert, wie auch die Anzahl der Stunden, die ein Hersteller im Windkanal verbringen darf.

Nächster WEC Artikel

Artikel-Info

Rennserie WEC
Event 6h Silverstone
Ort Silverstone Circuit
Teams Porsche Team
Urheber Gary Watkins
Artikelsorte News