Rebellion Racing in der Saison 2016 mit unverändertem Fahrerkader

geteilte inhalte
kommentare
Rebellion Racing in der Saison 2016 mit unverändertem Fahrerkader
Valentin Khorounzhiy
Autor: Valentin Khorounzhiy
28.01.2016, 11:01

Rebellion Racing aus der Schweiz geht in der WEC-Saison 2016 mit den gleichen Fahrern an den Start, die schon 2015 für das Team angetreten sind.

#12 Rebellion Racing Rebellion R-One: Nicolas Prost, Mathias Beche
#13 Rebellion Racing Rebellion R-One: Dominik Kraihamer, Mathéo Tuscher, Alexandre Imperatori
#13 Rebellion Racing Rebellion R-One: Dominik Kraihamer, Mathéo Tuscher, Alexandre Imperatori

Demnach steuern auch in diesem Jahr Mathias Beche, Nick Heidfeld, Alexandre Imperatori, Dominik Kraihamer, Nicolas Prost und Matheo Tuscher die beiden LMP1-Fahrzeuge vom Typ R-One in der Langstrecken-WM (WEC) und bei den 24 Stunden von Le Mans.

2015 hatte Rebellion Racing zum vierten Mal in Folge die LMP1-Privatierwertung der WEC gewonnen.

Nächster WEC Artikel
Rebellion Racing in der WEC-Saison 2016 wieder mit zwei Autos

Vorheriger Artikel

Rebellion Racing in der WEC-Saison 2016 wieder mit zwei Autos

Nächster Artikel

Gerard Neveu: Wie man in der WEC Hersteller und Fans glücklich macht

Gerard Neveu: Wie man in der WEC Hersteller und Fans glücklich macht
Load comments