Toyota bestätigt Jose Maria Lopez und 3. Auto für Le Mans

Toyota hat bestätigt, dass Jose Maria Lopez 2017 in der WEC starten wird und, dass das Team bei den 24 Stunden von Le Mans und in Spa 3 TS050 Hybrid einsetzen wird.

Toyota bestätigt Jose Maria Lopez und 3. Auto für Le Mans
#6 Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid: Stéphane Sarrazin, Mike Conway, Kamui Kobayashi; #5 Toyota Ra
#5 Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid: Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima; #6 Toyota Racing, Toyota TS
#6 Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid: Stéphane Sarrazin, Mike Conway, Kamui Kobayashi
Jose Maria Lopez, DS Virgin Racing
#5 Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid: Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima, Anthony Davidson
#6 Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid: Stéphane Sarrazin, Mike Conway, Kamui Kobayashi
#5 Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid: Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima, Anthony Davidson
Pipo Derani, Toyota Racing, Toyota TS050 Hybrid
José María López, Citroën World Touring Car Team
José María López, Citroën World Touring Car Team, Citroën C-Elysée WTCC
Sébastien Buemi, Stéphane Sarrazin, Rebellion Racing

Der dreimalige WTCC-Champion Jose Maria Lopez ersetzt bei Toyota Stephane Sarrazin und wird Teamkollege von Kamui Kobayashi und Mike Conway.

"Es ist großartig Teil von Toyota Gazoo Racing zu sein. Für mich wird damit ein Traum wahr und ich kann das erste Rennen kaum erwarten", freute sich Lopez.

"Mike und Kamui sind beide großartige Teamkollegen, ich werde sicher eine Menge von ihnen lernen können. Einen LMP1 zu fahren ist so ganz anders als die Autos in der WTCC, aber ich freue mich auf diese Herausforderung."

"Die Leistung und der Grip des TS050 Hybrid ist unglaublich, und Toyotas Hybrid-Technologie ist beeindruckend. Ich freue mich auf meine ersten Erfahrungen in der WEC, und vor allem auf Le Mans.”

Der Argentinier hat bereits einige Male für Toyota getestet und sein Interesse an der WEC und Le Mans erstmals 2015 verkündet. Nach dem Rückzug von Citroën aus der WTCC kommt der Schritt des 33-Jährigen in den Langstreckensport nicht überraschend.

Der zweite Toyota wird, wie schon in den vergangenen beiden Jahren, von Sebastien Buemi, Kazuki Nakajima und Anthony Davidson pilotiert.

Wie Buemi wird auch Lopez neben der WEC in der Formel E starten und beim WEC-Prolog in Mexiko fehlen, das gleichzeitig der ePrix in Mexico City stattfindet. Ganz anders sieht es dagegen mit dem WEC-Rennen am Nürburgring aus, für das wohl beide Fahrer nicht beulaubt werden und so den ePrix in New York am 15. Juli auslassen werden müssen.

Aber auch Stephane Sarrazin bliebt weiter in Diensten von Toyota. Er hat zwar keinen Stammplatz mehr, wird aber in Le Mans und Spa in 3. Auto sitzen. Wer seine Teamkollegen werden, prüft das Team derzeit noch, will aber in Kürze darüber entscheiden.

"Ich glaube, dass dies ein spannender Moment für Toyota Gazoo Racing im Langstreckensport ist. In Spa und Le Mans drei Autos an den Start zu bringen, das stellt neue Herausforderungen an unser Team. Wir arbeiten aber hart daran und sind ambitioniert gut vorbereitet anzutreten und zu siegen.", sagte Teampräsident Toshio Sato.

"Ich möchte José María im Team willkommen heißen, ich bin sicher, dass er sich gut einleben wird. Denn er ist schnell, intelligent und ein starker Teamplayer. Unsere anderen Fahrer haben sich bereits als Siegertypen erwiesen und wir sind sehr erfreut die Zusammenarbeit mit ihnen fortzusetzen.“

geteilte inhalte
kommentare
Marcel Fässler: "Werde den Audi aus der WEC natürlich schon vermissen"
Vorheriger Artikel

Marcel Fässler: "Werde den Audi aus der WEC natürlich schon vermissen"

Nächster Artikel

Robert Kubica fährt für ByKolles in der WEC

Robert Kubica fährt für ByKolles in der WEC
Kommentare laden