WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
1. Training in
6 Tagen
30 Jan.
-
01 Feb.
Nächstes Event in
54 Tagen
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
102 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächstes Event in
138 Tagen
Details anzeigen:

Toyota gratuliert Rebellion: "Wünschen ihnen eine schöne Party"

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke
Liste

Hisatake Murata (Teampräsident)

Hisatake Murata (Teampräsident)
1/6

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

"Herzlichen Glückwunsch an Rebellion zu ihrem ersten Saisonsieg. Ich wünsche den Teammitgliedern eine schöne Siegesfeier."

Mike Conway

Mike Conway
2/6

Foto: JEP / Motorsport Images

"Alle Achtung vor Rebellion; sie haben gute Arbeit geleistet und den Sieg verdient errungen."

Kamui Kobayashi

Kamui Kobayashi
3/6

Foto: JEP / Motorsport Images

"Gut gemacht, Rebellion! Und meinen Dank an das Team, Mike und Jose, die stets weiter Druck gemacht haben und das Beste aus dem Auto herausgeholt haben."

Sébastien Buemi

Sébastien Buemi
4/6

Foto: Adrenal Media

"Herzlichen Glückwunsch an Rebellion zum Sieg. Ich wünschte, wir hätten die Möglichkeit gehabt, mit ihnen zu kämpfen. Aber sie haben keine Fehler gemacht und wir hatten heute nicht das nötige Tempo."

Kazuki Nakajima

Kazuki Nakajima
5/6

Foto: JEP / Motorsport Images

"Heute konnten wir nicht das Tempo gehen, um Rebellion doch noch einzuholen. Das haben sie gut gemacht, ein verdienter Sieg. Wir haben unser Bestes gegeben und es geschafft, alles aus dem Auto zu holen."

Brendon Hartley

Brendon Hartley
6/6

Foto: JEP / Motorsport Images

"Rebellion war konstant schnell und sie haben keine Fehler gemacht. Also haben sie das Rennen verdient gewonnen. Wir haben alles in unserer Macht getan, um sie unter Druck zu setzen, aber heute hat es einfach nicht gereicht."

Autor:
11.11.2019, 17:26

Toyota erkennt den Rebellion-Sieg bei den 4 Stunden von Schanghai an und gratuliert dem Privatteam zum ersten selbst herausgefahrenen LMP1-Sieg

Sie haben gekämpft wie die Löwen, doch am Ende war der Nachteil durch den Erfolgsballast einfach zu groß: Das Toyota-Team gratuliert nach dem Rennen sportlich fair, nachdem es erstmals seit über zwei Jahren in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) nicht auf der Strecke gewonnen hat.

Gustavo Menezes, Bruno Senna und Norman Nato trugen bei den 4 Stunden von Schanghai 2019 den Sieg davon, die beiden Toyota TS050 Hybrid belegten die Plätze zwei und drei. Beide Teams lieferten sich vor allem in der ersten Rennhälfte einen packenden Kampf, in den auch noch die beiden LNT-Ginettas verwickelt waren.

 

Erst in der zweiten Rennhälfte wurde klar, dass Rebellion zu überlegen war. Toyota schaffte es immerhin, sich von Ginetta abzusetzen und so mit einem Doppel-Podium den Schaden in der Weltmeisterschaft in Grenzen zu halten.

Obwohl Pascal Vasselon eine "Überreaktion" seitens der WEC mit der (zweimaligen) Anpassung des Koeffizienten für den Erfolgsballast seit den 4 Stunden von Silverstone 2019 beklagt, gönnt die Gazoo-Mannschaft den Rebellen den Sieg von Herzen. Wir haben die Gratulationen in der Fotostrecke zusammengefasst.

Mit Bildmaterial von LAT.

Erster "echter" Rebellion-Sieg: "Endlich wieder Rennaction in der LMP1!"

Vorheriger Artikel

Erster "echter" Rebellion-Sieg: "Endlich wieder Rennaction in der LMP1!"

Nächster Artikel

Bruno Sennas WEC-"Grand Slam": Sieger in jeder Klasse

Bruno Sennas WEC-"Grand Slam": Sieger in jeder Klasse
Kommentare laden